«

»

Boxy

 

Rasse Boxer-Mix
Geboren ca. 2014/2015
Größe ca. 54 cm
Kastriert ja
Krankheiten keine bekannt, gechipt, geimpft, 2017 negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet
Behinderungen keine
Verträglich mit Rüden
Ansprechpartner Sarah Hasselfeld
sarah.hasselfeld@adoptiere.eu
0177-7061555
Kurzbeschreibung

Menschenliebe und bedingt artgenossenverträgliche Hundelady, bekennende Katzenfeindin und hoffnungsfrohe, künftige Familienhündin, sucht liebevolle Lehrstelle mit Übernahmegarantie.

Vorgeschichte

Boxy fand sich vor etwa zwei Jahren, einsam, verwirrt und verlassen, angebunden an einem Tierheimtor an. Seitdem sitzt sie im Tierheim, versteht die Welt nicht mehr und sehnt sich danach, wieder dazuzugehören, zu einer eigenen Familie.
Nachdem Boxy vor Kurzem, dank immensem tierschützerischem Engagement, vor der Deportation in ein riesiges Hundelager bewahrt werden konnte, gilt es jetzt, Menschen zu finden, bei denen sie lebenslang glücklich werden darf.

Charakter, Eigenschaften und Ausbildungsstand

Auch wenn Boxy sehr unter dem permanenten Mangel an einer Bezugsperson, der stressenden und konfliktträchtigen Situation im Tierheim leidet, behält sie doch den Kopf oben, wählt aus, mit wem sie sich näher einlassen möchte. Zugewandte Zweibeiner stehen dabei ganz oben auf ihrer ‚Beziehungs-Favoritenliste‘. Das Zusammensein mit ihnen genießt Boxy ausnahmslos, saugt die, situationsbedingt viel zu raren Streicheneinheiten auf, wie ein pelziger Schwamm.

Unter ihresgleichen bevorzugt Boxy den Umgang mit Hundejungs. Geschlechtsgenossinnen gegenüber reagiert sie schnell mit Eifersucht, wenn ein Hundefräulein ihre Kreise stört. Auch Samtpfoten findet Boxy ziemlich doof und keinesfalls ihrer Zuneigung wert. Aber Menschen… Mit Menschen würde Boxy ihr letztes Leckerli teilen, bevor sie wonniglich unter ihren streichelnden und liebkosenden Händen vergeht.
Boxy geht bereits gut an der Leine. Andere familienhundliche Tugenden sind vermutlich noch ausbaufähig.

Gesundheit

Boxy ist dem Augenschein nach bei guter Gesundheit und in einem ebensolchen körperlichen Allgemeinzustand. Die Tests auf Mittelmeerkrankheiten waen in 2017 alle negativ, sie erfolgen neu vor Ausreise.
Die Hundedame zieht kastriert, gechipt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft in ihr neues Zuhause.

Anforderungen an ein neues Zuhause

Auch wenn Boxy vielleicht schon einmal etwas Ähnliches wie ein Zuhause hatte, wird sie doch erst ‚umlernen‘ müssen, von sozial ungebundener Menschenliebhaberin auf Familienhund und Menschenpartnerin. Dazu benötigt sie Menschen, die ihr klare, familiäre Rahmenbedingungen bieten und ihr liebevoll-konsequent den Weg weisen.

Gerne möchte die aktive Hundelady noch viele neue Welten entdecken, stets in Begleitung ihrer Zweibeiner. Fehlen nur noch die Kuschelrunden auf dem heimischen Sofa und Boxys Glück wäre perfekt.

Besonderheiten

Boxy ist kupiert und kann daher nicht in die Schweiz vermittelt werden.