«

»

Benny (ehem.Café)

 

Hi Leute,

heute melde ich mich, der Benny mal bei Euch, leider mit etwas unschönen Nachrichten.

Vor knapp 10 Tagen hat man die Leute von EHFB kontaktiert und mitgeteilt, dass ich in meiner Familie nicht mehr bleiben darf.
Es sollte nun angeblich so sein, das ich generell nun unverträglich bin, dies auch draußen zum Ausdruck bringe und mich nicht korregieren lasse.

Das EHFB Team hat somit erstmal entschieden, das ich in eine Pension mit Hundetrainer ziehen soll, damit hier eine anständige Aussage über mich und mein Verhalten getroffen werden kann.

So, und nun zu mir: ursprünglich kam ich damals Mitte 2016 aus Spanien nach Deutschland und lebte kurze Zeit auf meiner Pflegestelle auch mit anderen Hunden zusammen. Recht schnell fand ich als angenehmer Vertreter und Kuschelprinz schnell ein Zuhause.

Nach knapp 10 Tagen hier stellt man fest, dass ich einen guten Grundgehorsam habe, mich auch draußen ordentlich verhalte, auch wenn mir andere Hunde entgegen kommen.

Am Wochenende haben wir einen Ausflug in die nächst gelegene City gemacht. Hier spürte man meinerseits ein leicht Unsicherheit, aber ich orientierte mich an gut an meinen „Leinenführer“.

Danach waren wir auf einer Hundewiese.. auch hier konnte man nicht wirklich pöbeliges Verhalten meinerseits feststellen. Außerdem war ich auch ohne Leine gut abrufbar und habe sofort das Grundkommando „Sitz“ ausgeführt, als es mir aufgetragen wurde.

Im Anschluss daran durfte ich auch noch die Katze des Hauses kennenlernen. Diese habe ich kurz beschnuppert und mich dann abgewendet, interessierte mich also nicht wirklich. Allerdings ist die Hauskatze eben sehr Hundeerfahren und flüchtet nicht. Wie es sich mit hundeunerfahrenen und weglaufenden Katzen verhält, können wir somit nicht sagen.

Tja, nun gibt es aus meiner Sicht nicht mehr viel zu erzählen, außer dass ich mir nun recht schnell ein wirklich nettes, liebevolles Zuhause bei Menschen wünsche, die einfach hundeerfahren sind…ich möchte nicht zum Wanderpokal werden.

Ruft doch einfach an und dann lernen wir uns mal kennen,

Liebe Grüße, euer Benny

 

Steckbrief:

Name: Benny ehem. Cafe

Rasse: Boxer

kastriert: ja

kupiert: nein

geb.lt. Ausweis: 01.07.12

Herkunft: Abgabe aus Deutschland, Ursprung Spanien

Wesen: netter Boxerrüde, etwas unsicher, braucht Liebe & Geborgenheit, andere Hunde nach Sympathie, katzenkompartibel, gerne auch Einzelplatz

Standort: Bremerhaven

 

Reiseprofil:

Leishmaniose: positiv

Babesiose: negativ

Anaplasmose phlatys: negativ

Rickettsiose: negativ

Ehrlichiose: negativ

Hepatozoonose: negativ

Filariose: negativ

 

Kontakt: Christiane Handke
+49 2331-400266
+49 160-1572705
ch@einherzfuerboxer.de

 


 

Hallo an den Bildschirmen!

Aus dem Ruhrpott schicke ich euch Grüße aus meinem neuen Zuhause.

Mit meinem Herrchen bilde ich hier ein tolles Team. Da er schon Rentner ist, hat er jede Menge Zeit für mich und die nutzen wir. Jede freie Minute verbringen wir zusammen.

Ob es Spiel- und Kuscheleinheiten sind, Spaziergänge oder eine Runde mit dem Motorrad! Ja, ihr lest richtig. Wenn ihr also mal in der Gegen unterwegs seid und seht einen Boxer im Beiwagen, na dann winkt mir mal zu!

Liebe Grüße an alle,

euer Café

 


 

27.08.16 Cafe ist gut in Deutschland angekommen

Tierschutzkollegen fanden diesen hübschen Boxer vollkommen entkräftet im Straßengraben.

Er wurde in die nächste Tierklinik gebracht und man dachte schon das Schlimmste. Der Anblick war fürchterlich, hunderte von Zecken bedeckten sein Fell.

Doch Café hat es geschafft. Die kleinen Parasiten scheinen ihm nichts angetan zu haben. Es fehlte ihm lediglich Wasser und Futter. Gott sei Dank ist er sonst gesund.

Mittlerweile geht es ihm gut und er kommt jeden Tag mehr zu Kräften, so dass wir nun nach einem tollen Zuhause für ihn suchen können.

Café ist mit Artgenossen verträglich. Ein aufgeweckter Boxer, der sehr schnell lernt.

Er ist sehr anhänglich und wie alle Boxer, liebt er es mit seinem Bällchen zu spielen. Auch eine Familie mit Kindern wäre kein Problem, im Gegenteil.