Draco

Draco hat seine letzte Reise angetreten. In den Armen seines Frauchens, die ihn so sehr liebte, ist er in die neue Welt hinüber gegangen.

Wir danken seiner Familie, die ihm soviel Liebe geschenkt hat.

Du wirst uns unvergessen bleiben.

***

Jeder folgt in seinem Leben einer Straße.
Keiner weiß vorher, wann und wo sie endet.
Alle hinterlassen Spuren und manche kreuzen unseren Weg.
Einige, die wir trafen, werden wir nicht vergessen.
Auch wenn sie für immer gehen,
in unseren Herzen und unserer Erinnerung bleiben sie.

***

 


 

 

Liebe Boxerfreunde,

auch ich, der Draco kann berichten…Zuhause gefunden!

 

Als erstes möchte ich mich nochmal ganz herzlich bei den Spendern bedanken, die mir meine große OP ermöglicht haben.

Nun kann ich trotz kleiner Einschränkung mein Leben schmerzfrei genießen!

 

Draco ist nun Zuhause, es war zwar nicht so geplant, aber er hat alle unsere Herzen erobert.

Nun hoffen wir, dass die nächste OP auch gut verläuft, er hatte einen Knubbel, der nun entfernt wurde.

Seit dem Tag, als wir entschieden haben, das er bleiben darf, ist aus Draco ein anderer Boxer geworden.. er hat es gespürt!!!

Er und Luna sind nun auch die dicksten Freunde, die wir niemals trennen könnten.

Wir geben ihn nie wieder her!!

Liebe Grüße,
Helga, Manuel, Ruben und Martin mit Luna und Draco

 


 

 

14.11.14 Liebe Boxerfreunde, wir können Dank einer sehr großzügigen Spende die Spendensammlung für Draco einstellen.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei den großzügigen Spendern mit Herz
das Ein Herz für Boxer Team

12.11.14 Spendenaufruf für Draco

 

Draco ist nun seit einigen Wochen in Deutschland auf seiner Pflegestelle, wo er richtig aufgeblüht ist.  Nach anfänglichen Differenzen, akzenptiert ihn nun auch die dort vorhandene Hündin. Draco ist ein so lieber Kerl. Seine größte Freude sind die dortigen Kinder  Ganz schnell hat er sich in jedermanns Herz geschlichen.
 
Leider macht die Verletzung am Vorderbein, auf Grund der  Humerisfraktfur ihm sehr zu schaffen. Nicht nur das der Knochencallus seine  Bewegungen einschränkt und er dadurch  die Pfote anders belastet als gesunde Hunde. 
Seine Hüften haben durch diese Fehlbelastung Schaden davon getragen, was ihm große Schmerzen bereitete.
In einer Spezialklinik wurde Draco untersucht. Erst hatte man in Erwägung gezogen, die gesamte Vordergliedmaße zu amputieren. Doch dies ist  nicht praktikabel, da die gesamte Belastung sich dann allein auf ein gesundes Bein verteilen würde.
Die Tierärzte denken, es sei machbar, durch eine Neurektomie beider Hüften ihm ein schmerzfreies Gehen zu ermöglichen. Nach der Wundheilung könnte mit gezielter Physiotherapie versucht werden, das Draco das kranke Vorderbein anders belastet und ihm so erhalten bleiben kann.
Die Kosten werden auf 1.000 EURO geschätzt.
 
Draco ist ein noch junger und so liebenswerter Boxer, so dass wir ihm diese Möglichkeit bieten wollen.
Leider können wir die Kosten nicht tragen und bitten Sie daher um ihre Hilfe!
 
Schon jetzt bedanke ich mich im Namen des Teams von „Ein Herz für Boxer e.V.“
 
Elke Mührer

 


 

20.09.14 Draco ist gut in Deutschland angekommen

03.08.14 Neues von Draco

 

Draco hat sich mittlerweile sehr gut erholt. Er ist ein ganz besonders lieber und verschmuster Boxer. Kinder sind seine Leidenschaft und er freut sich immer, wenn einer Zeit zum Ballspielen hat.
Mit Hündinnen hat er überhaupt keine Probleme, bei machen Rüden ebenfalls nicht – aber man weiß ja wie Rüden so sind. Mit jedem männlichen Artgenossen schließt er keine Freundschaft.
Er hat seine eigene Art entwickelt zu laufen, dabei stört ihn sein Behinderung absolut nicht.
 
Nur sein Gewicht macht seiner Pflegemama noch ein wenig Sorgen, denn obwohl er gut frißt, nimmt er nicht wirklich zu.
 
Wir würden uns so sehr wünschen, dass auch Draco bald seine eigene Familie findet.

 

Draco ist 4 Jahre alt. Seine Besitzer haben abgegeben – die Gründe sind uns nicht bekannt.

Er hatte  eine OP wegen einer Humerisfraktfur an Vorderbein, von der er sich nicht wirklich erholt hat. Es hat sich ein Knochencallus gebildet, der die Bewegung einschränkt. Er belastet die Pfote nicht wirklich.

Draco konnte auf einer spanischen Pflegestelle bei unseren Partner aufgenommen werden. Er ist Leishmaniose positiv und wird zur Zeit noch weiter behandelt.