Dobby ehem. Eason

 

Hallo Frau Fuchs, ich bin es Eason.

Meine neue Familie nennt mich Dobby, aber diesen Namen finde ich auch sehr schön. Ich bekomme regelmäßig von Ihnen zu hören, dass ich ein ganz Süßer bin.

Dass ich mich pudelwohl bei meiner neuen Familie fühle, sieht man oder? Meine Eltern sagen, dass ich frech, lustig, mutig, tollpatschig, aber auch noch ein wenig ängstlich bin.

Sie sind jedoch sehr zuversichtlich, dass ich mich prima entwickeln werde.

Ich bin froh eine so weite Reise gemacht zu haben und jetzt mein für immer Zuhause gefunden habe! ?

 


12.09.2020 Eason ist gut in Deutschland angekommen

+++RESERVIERT+++

Liebe Plattnasenfreunde!

Heute stellen wir – die Familie E – uns bei Euch vor!

Im Mai 2020 wurden wir geboren. Eigentlich waren wir 9 Welpen.
Unsere Eltern leben beide in einer spanischen Familie. Die Menschen haben nicht aufgepasst und da passierte eben das Unglück und wir Babies wurden gezeugt. Zumindest war dies die Version der Familie, die uns dann abgeben hat.

Aber eben nur uns 5 Welpen – unsere anderen Geschwister wurden vor Ort verkauft! Und, das zu einem Zeitpunkt, wo es eigentlich noch viel zu früh war und wir unsere Mama noch gebraucht hätten.

Klar könnte ihr euch nun fragen, wollte man nicht eigentlich nur Profit mit uns machen…………….. Berechtigte Frage auf die wir leider alle keine Antwort parat haben.

So kamen es dann eben, dass wir mit 2,5 Wochen von unserer jetzigen Pflegemama abgeholt wurden. Eine nette Hündin wurde von da an unsere Ersatzmama, bei der wir zumindest unsere Kuscheleinheiten abholen konnten. Aufgezogen wurden wir mit der Flasche. Alle 2 Stunden mussten wir gefüttert werden. Wenn zu Beginn noch nicht feststand, ob wir es auch alle 5 schaffen würden, so seht ihr jetzt wie gut es uns geht.
Mittlerweile werden wir mit Welpenaufzuchtfutter zugefüttert und wir entwickeln uns prima. Die 1. Impfungen haben wir erhalten und können langsam Ausschau halten nach netten Familien, die uns ab September in Ihre Arme schließen wollen.

Unserer Mama war eine weiße Boxerhündin, unser Papa ein Dogo Espanol.

Hier bei unserer Pflegemama dürfen wir nun auch die Welt entdecken. Die anderen Hunde leiten uns und zeigen uns, wie ein Hundeleben so sein wird.

Ihr dürft Euch gerne bereits jetzt schriftlich bewerben: www.einherzfuerboxer.de/vermittlungs-pflegestellenantrag/

Wenn wir im Alter von 16 Wochen zu Euch reisen, sind wir sicherlich noch nicht ganz stubenrein. Das solltet ihr bedenken.
Auch wenn wir hier bereits Vieles lernen dürfen und man bald auch das Laufen an der Leine mit uns üben wird.

Welpe bleibt Welpe und den Rest unserer Erziehung solltet ihr dann übernehmen!

Eure Familie E