Figo

 

Liebes EHFB Team,
wie versprochen ein paar Worte zu Figo…

Der kleine Mann ist vor ca. einem Monat bei uns eingezogen und seitdem ist nichts! mehr wie früher. Er steckt voller Flausen und ist immer wieder für eine Überraschung gut.
Figo ist ein wahnsinnig neugieriger und zugleich tollpatschiger junger Hund. Wilde Kombination! Sein Dickkopf gepaart mit einer scheinbar unerschöpflichen Energiequelle lässt es uns nie langweilig werden.
Vor ihm ist einfach nichts und niemand sicher. Alles wird akribisch inspiziert und dann mit Vorliebe in die Schnauze genommen und in den Garten gebracht.
Ob es mein Badehandtuch ist, das noch 4-7min. bevor ich die Dusche betreten habe, an seinem Haken hing…welches ich dann ein paar Tage später vergraben im Rosenbeet finde. Oder die Kopfstütze von meinem neuen Auto, die innerhalb von wenigen Minuten komplett demontiert und fein säuberlich zerlegt wurde. Oder Toilettenpapier das innerhalb von Millisekunden abgerollt und mit dem das ganze Wohnzimmer dekoriert wurde.

Mir würden spontan noch ein paar Anekdoten einfallen…!

Nichts desto trotz kann man ihm kaum böse sein, wenn er seinen mittlerweile perfektionierten Hundeblick aufsetzt. Figo ist einfach ein wahnsinnig goldiger, aufmerksamer, kleiner Knopf. Er ist ein ganz toller Hund, der mit seiner treuen, anhänglichen, verschmuste Art ganz schnell unser Herz erobert hat. Selbst unsere kleine Hündin hat ihn mittlerweile lieb gewonnen.

Es macht so wahnsinnig viel Spaß ihn um uns zu haben, dass uns schnell klar war… von ihm wollen wir uns nie mehr trennen.
Wir werden weiterhin fleißig die Hundeschule besuchen und freuen uns sehr, dass der kleine Zigeuner nun bei uns bleiben darf!

Liebe Grüße aus Karlsruhe, Figo und Familie

 


 

22.09.14 Figo ist gut in Deutschland angekommen

Auch Figo wurde von seinen Besitzern auf der Tötungsstation abgegeben. Figo ist noch nicht wirklich erzogen.

Ein junger, etwas verrückter Boxer mit einem kleinen Sturkopf.
Ich denke, man kann sagen: ein typischer Boxer!

Figo braucht aktive Menschen, die viel mit ihm unternehmen und ihm das „Hunde-Einmaleins“ beibringen.
Er lernt sehr gerne und schnell – Leckerlis sind die beste Belohnung!