Elsa ehem. Higany

 

Elsa (ehem. Higany) * 2012  + 08.05.2019

4 wunderschöne Jahre hat Elsa bei ihrer Familie verleben dürfen.

Jahre voller Liebe und Geborgenheit. Viel zu früh, wurde sie aus dem Leben gerissen……den Kampf gegen den Krebs verloren.

Sie wird immer einen Platz im Herzen Ihrer Menschen haben.

R.I.P. Elsa

***

Wie gut war es, dass wir uns kannten,
in Freundschaft um die Wette rannten.
Es wurde sehr schnell für uns klar,
wie groß das Glück für uns jetzt war.
Die Zeit vergeht, nun ist es leise.
Wir spüren uns auf andere Weise.

Wir bleiben im Herzen zusammen

***

 


 

Hallo liebe Freunde der lustigen Samtschnuten,

wie ihr vielleicht wisst, bin ich jetzt seit Oktober letzten Jahres bei meiner Pflegestelle.
Ob es nun an meinem Handicap liegt oder auch nicht, jedenfalls gab es weniger Interessenten als wir erhofft hatten.
Doch das war das beste was mir passieren konnte :-)

In der Zeit bin ich zu einem vollwertigen Familienmitglied geworden!
Ich habe jeden um den Finger gewickelt und bin sogar der Liebling der Nachbarn.

Was ich schon lange wusste, hat bei meiner Pflegefamilie etwas gedauert:
Ich muss gar nicht nach einer Familie suchen, denn ich hab sie schon lange gefunden!
Dexter und ich sind unzertrennlich und sogar mit den Meerschweinchen komm ich jetzt zurecht.
Nun hab ich endlich mein eigenes Sofa und das beste ist, ich muss hier nie wieder weg!

Ich wünsche all meinen Boxerfreunden, dass auch sie schnell ihr eigenes Rudel finden!

Euer Täubchen, Elsa

 


 

 

Hallo Boxerfreunde!

Nachdem ich nun seit 4 Monaten bei meiner Pflegestelle bin, lass ich auch mal wieder was von mir hören. Ich fühle mich hier langsam richtig wohl und das merkt man auch an meinem Verhalten.

Anfangs konnte ich mich vor lauter Freude über die Kinder, die hier regelmäßig zu Besuch kommen, kaum zurückhalten und war vielleicht etwas zu aufdringlich. Mittlerweile habe ich gemerkt, dass die kleinen Menschen nicht sehr standfest sind und halte mich sehr zurück.
Immerhin werde ich dann mit viel Kuscheln und Streicheln belohnt.

Ansonsten habe ich, wie es sich für eine Boxerdame gehört, nur Flausen im Kopf.
Ich würde am liebsten den ganzen Tag spielen und umhertollen, neue Hundefreunde kennenlernen oder kuscheln. Dabei merken die wenigsten etwas von meinem Handicap, da ich gelernt habe, auf Handzeichen zurück zu kommen.

War ich anfänglich noch etwas außer Form, so kann ich jetzt auch körperlich mit meinem Hundefreund Dexter mithalten. Zu Beginn hat schon eine Stunde Gassi gereicht und ich war völlig k.o.! Jetzt bin ich richtig fit und renne wie der Wind – ok zugegeben, ich bin ein Boxer und kein Windhund, aber ich kann schon prima mit allen anderen mithalten.

Die Menschen, die mich seit meiner Ankunft in Deutschland kennen, sagen ich wäre eine wunderhübsche Dame geworden!
Meine Ohrenentzündung ist verheilt und auch die entzündeten Augen sind schon lange Vergangenheit.

Ich bin zu allen Menschen und Hunden freundlich, setze aber auch Grenzen, wenn sich einer meinem Pflegerudel gegenüber
unhöflich verhält!

Dabei bin ich aber nie nachtragend und danach sofort zu einem Spielchen bereit.

Alles in allem habe ich mich zu einem richtigen Familienhund entwickelt. Ich kann problemlos ein paar Stunden alleine bleiben und liebe kuschelige Tage, wenn es draußen mal wieder ungemütlich ist. Genauso kann ich aber zu einem richtigen Clown werden und stell schon mal mit meinem Hundefreund das Haus auf den Kopf!

Aber solange ich meine Pflegeeltern regelmäßig zum Lachen bringe und sie mich „Prinzessin“ nennen, scheine ich wohl alles richtig zu machen!

Königliche Grüße, Eure Higany

 


 

 

Hallo!!

Ich bin die Higany, eine ca. 2 Jahre junge weiße Boxerhündin.
Seit 12 Tagen bin ich jetzt bei meiner Pflegefamilie und habe schon eine große Entwicklung durchgemacht.

Anfänglich fand ich alles erst einmal sehr seltsam, das Auto, den Fernseher, meinen neuen Kumpel Dexter und die Meerschweinchen im Garten.
Nur den Kühlschrank fand ich von Anfang an toll!

Nachdem jetzt einige Tage vergangen sind und ich gemerkt habe, dass ich hier einfach nur Boxer sein darf, blühe ich richtig auf!
Ich würde am liebsten den ganzen Tag mit meinem Hundekumpel toben und die Welt entdecken!
Seit ich weiß, dass ich nicht hungern muss, bin ich auch fast nicht mehr futterneidisch!

Ich gehe freundlich auf alle Menschen und Hunde zu, wobei ich gestehen muss, dass ich manchmal sehr überschwänglich bin
und Mensch mir sagen muss, wann ich aufhören soll. Bei Kindern bin ich da etwas vorsichtiger, denn die scheinen mir nicht so standfest.

Leider bin ich taub. Die Tierärztin sagt, das läge an einer Entzündung, die aber jetzt behandelt wird. Aber selbst danach werde ich wohl nie hören können.

Das stört mich jedoch rein gar nicht, im Gegenteil, dadurch kann ich fast überall schlafen und mich entspannen. Meine Pflegeeltern finden es auch nicht so schlimm und haben mir trotzdem schon apportieren und Sitz beigebracht. Vieles schaue ich mir auch von anderen Hunden ab.

Wenn ich vorher ausgiebig toben darf, kann ich auch problemlos alleine bleiben.

Mein Pflegefrauchen sagt, ich solle besser nicht zu einer Familie mit Kleintieren.
Das verstehe ich nicht, hab ich doch die Meerschweinchen hier zum Fressen gern – leider sind sie gut eingesperrt und ich komme nicht ran ;-)

Ich freue mich schon sehr darauf euch kennenzulernen!

Eure Knutschkugel Higany

 

 


 

 

 

11.10.14 Higany ist gut in Deutschland angekommen!

Higany ist eine ca. 2 jährige, reinrassige weiße Boxerhündin. Sie wurde zusammen mit Snowwhite aus dem Garten des Besitzers gerettet.

Der Besitzer ist umgezogen und hat beide Hunde unversorgt zurückgelassen. Die Nachbarn haben um Hilfe gebeten und so sind die beiden in die Obhut des Boxer Rettungsteams Ungarn gekommen.

Higany war sehr dünn, da sie kaum Futter hatten. Sie ist sehr aktiv und verspielt. Prinzipiell kommt sie gut mit anderen Hunden aus, sie ist aber sehr futterneidisch.

Sie weiß noch nicht wie man an der Leine geht, es wurde aber bereits begonnen mit ihr zu arbeiten.

Higany`s kleines Handicap: sie ist taub, außerdem hatte sie Fettgeschwulste auf ihrem Rücken, diese wurden entfernt.