«

»

Homer

 

Was lange dauert, wird endlich gut……….

Ich glaube, so ähnlich sagt ihr Menschen das doch, oder!?

Nach vielen Monaten des Ungewissens ist meine Umschreibung nun endlich erfolgt. Und nicht nur das, meine ehemaligen Besitzer sind sogar mit einer Geldstrafe versehen worden, da sie mich vernachlässigt haben!
Ein seltener Fall, der mich und alle Mitarbeiter hier bei EHFB richtig glücklich macht. So hat euer aller Einsatz hier wirklich Erfolg gehabt!

Die Zeit bei Viviana hat mir richtig gut getan, wie ihr den Bildern auch entnehmen könnt. Klar sind meine Augen immer noch nicht richtig in Ordnung, doch dank euer Spenden haben wir ja noch ein wenig Geld zur Verfügung, damit in Deutschland ein Augenspezialist zur weiteren Behandlung eingeschaltet werden kann.

Ich habe an Gewicht zugelegt und manchmal sagen die nun schon „Dickerchen“ zu mir. Auch mit den Artgenossen komme ich mittlerweile gut zurecht. Nur beim Futter klappt es nicht. Aber das ist bei Viviana kein Problem. Sie füttert mich einfach in einem separaten Raum. So kann ich auch sicher sein, dass mir niemand was abnimmt! Was ich nie und nimmer leiden mag, dass sind Katzen! Also bitte keine Stubentiger in meinem neuen Zuhause!

Am meisten liebe jedoch euch Menschen. Stundenlang könnte ich auf eurem Schoß sitzen und ihr krault dabei meine Ohren. Bitte nur nicht an meine Hüften kommen. Wir werden noch abklären müssen, warum ich hier immer noch Schmerzen habe. Daher denken wir, dass kleine Kinder in meinem neuen Zuhause nicht gut wären, da sie mir vielleicht unbewußt weh tun könnten.

Meine Impfungen habe ich schon alle hinter mir und die Kastration steht noch für Ende Juni an.

Und dann…………..ja dann darf ich in mein neues Leben starten! Also bedeutet das für euch, ihr dürft euch für mich ab sofort bewerben!

Bis bald

Euer Homer

 

Steckbrief:

Name: Homer

Rasse: Franz. Bulldogge

kastriert: demnächst

kupiert: nein

geb.lt. Ausweis: 28.01.2014

Herkunft: Mallorca (Spanien)

Wesen: nette kleine Bulldogge, noch nicht ganz genesen, hat Augenprobleme, Futterneid, nicht zu kleinen Kindern, KEINE Katzen

Standort: Pflegestelle Mallorca

 

Reiseprofil:

Leishmaniose: negativ

Babesiose: offen

Anaplasmose platys: offen

Ehrlichiose: negativ

Rickettsiose: offen

Filariose: offen

Hepatozoonose: offen

 

Kontakt: Angela Hartmann
+49 238-34115
+49 170-2460960
ah@einherzfuerboxer.de

oder

Christiane Handke
+49 160-1572705
ch@einherzfuerboxer.de

 


 

Die Geschichte von Homer!

Im Januar besuchte unsere Mitarbeiterin auf Mallorca die Perrera Natura Parc. Eigentlich ging es hier um eine Boxerhündin, die wir retten wollten.

Mit besagter Hündin, hatte man in einem Aussenzwinger auch den kleinen franz. Bulldogge Rüden Homer untergebracht.

Sein Zustand war schlimm. Wir haben nicht lange überlegt, sondern darum gebeten, dass der kleine Mann zumindest in Pflege auf unsere Auffangstation wechseln durfte.

Homer saß bereits seit 6 Monaten in der Perrera. Er ist ein gechipter Fundhund. Wie es in solchen Fällen üblich ist, wurde erst versucht, den Besitzer ausfindig zu machen. Dies gelang auch spontan. Man wollte Homer abholen kommen………wie gesagt, vor Monaten! In solchen Fällen darf keine Behandlung des Hundes in der Perrera erfolgen.

Eine Umschreibung auf uns, ist leider nicht so einfach, da der Besitzer sich ja gemeldet hatte.

Unser Herz hätte es nicht erlaubt, den armen Kerl zurück zu lassen. Unsere Mitarbeiterin stellte Homer gleich ihrem Tierarzt vor. Auch hier nur Entsetzen. Unterernährt und vollkommen dehydriert. Eine alte Augenverletzung wurde nie behandelt – wobei beim rechten Auge nicht feststeht, ob es noch zu retten ist. Das Sehen ist links eingeschränkt – rechts ist er bereits erblindet.
Homer ist zudem Leishmaniose und Ehrlichose positiv. Die Blutwerte alle nicht rosig.

Seit Ende Januar ist Homer täglich in Behandlung beim Tierarzt. Sein Gesamtzustand hat sich bereits verbessert und der kleine Mann hat wieder neuen Lebensmut.

Momentan streben wir immer noch an, dass die Abtretung an uns nun zügig vollzogen werden kann.

Bislang sind Kosten in Höhe von 393 Euro entstanden. Weitere Tierarztrechnungen werden kommen.

Wir hoffen sehr, dass auch Sie ein Herz für Homer haben und uns finanziell unter die Arme greifen möchten und bedanken uns bereits jetzt im Namen von Homer!

Elke Mührer, für das Team von „Ein Herz für Boxer e.V.“

 

Patin für Homer ist A.Treib

Für Homer haben bisher gespendet

I.Hamer

A.Moros u. D.Schamber

A.Raas

L.Brändli

S.Kirf

W.Boppert

G.Deußen

Fam.M-Schönherr

M.Leuchtmann

963.-Euro

Wir bedanken uns ganz herzlich auch im Namen von Homer für die eingegangenen Spenden und beenden hiermit die Spendensammlung