«

Pepa ehem. Kedusha

 

Pepa, ehemals Kedusha, ist gut aus Spanien in ihr neues Zuhause in Deutschland angekommen.

Sie hat mir ihrer liebevollen Art direkt alle Herzen der Familie und der Freunde erobert!

Anfangs war sie ziemlich schläfrig, das ist aber verständlich nach der langen Reise!
Sie ist schnell aufgetaut und neugierig durch das Haus gesteift!

Im Garten hat sie dann ihre Leidenschaft für Fußball entdeckt! Am liebsten würde sie ohne Pause mit dem Ball spielen!

Mit den Katzen versteht sie sich prima und geht sehr umsichtig mit Ihnen um!

Spazieren ist für die dicke Maus noch eine kleine Herausforderung, aber da arbeiten wir dran!

Liebe Grüße

Pepa und Familie

 


01.06.19 Kedusha ist gut in Deutschland angekommen

Liebe Freunde der kleineren „Plattnasen“!

Hier meldet sich Kedusha. Mein Bruder Ovadia und ich verlieren unser Zuhause. Bislang hatten wir immer ein tolles Leben und es fehlte uns weder an Futter, noch an Liebe!

Frauchen hat leider Auflagen des Vermieters erhalten, wonach insgesamt 6 Hunde und Katzen zuviel sind. Die Wohnungssuche ist mehr als schwierig und so muss sie sich schweren Herzens von einigen ihrer Lieblinge trennen.

Damit wir nicht irgendwo landen, sondern bei richtig netten neuen Menschen, vertraut sie uns hier dem Verein an.

Tja, was müsst ihr noch über uns wissen?

Wie erwähnt haben wir bislang mit anderen Hunden und Katzen problemlos zusammen gelebt. Da Mama immer für uns da war, sind wir wohl ein wenig dick. Da kann man mit netten Spaziergängen sicher alsbald Abhilfe schaffen.
Gut erzogen sind wir alle Male und können auch eine angemessene Zeit alleine bleiben.

Naja, ein wenig verwöhnt vielleicht. Das sollten wir auf jeden Fall erwähnen. Bislang durften wir auf’s Sofa und haben alle zusammen bei Mama im Bett geschlafen.

Bewerbungen werden entgegen genommen unter: www.einherzfuerboxer.de/vermittlungs-pflegestellenantrag/

Nach Eingang Eurer Bewerbung, werdet ihr von der entsprechenden Ansprechpartnerin hören.

Wir sind natürlich gechipt, geimpft und kastriert.

Eure Kedusha

 


 

Allgemeiner Hinweis:

Bulldoggen haben viele typische Erkrankungen. Wenn Sie eine Bulldogge adoptieren wollen, sollten Sie sich dessen bewusst sein.
Fast jede Bulldogge hat Augen-, Ohr-, Zahn- und Fellprobleme. (cherry eye, Demodex, Hühnerallergie…)
Jede zweite Bulldogge hat Rücken- oder Gelenkprobleme. (Patella Luxation, Arthrose, Spondylose, Hüftdysplasie…)
Viele Bulldoggen haben Probleme mit der Atmung. Im Moment hat sie über das oben Erwähnte hinaus keine uns bekannten gesundheitlichen Probleme, allerdings kann jederzeit eine der genannten typischen Krankheiten auftreten.
Die Gesichtsfalten und Ohren müssen täglich/wöchentlich gereinigt werden, genau wie die Zwischenzehenräume.
Zudem haben Bulldoggen oft starken Mundgeruch.