Hardi ehem.Luis

 

Hallo liebe Boxerfreunde,

ich bin´s der Hardi,

ja ich weiss, hier steht, dass ich Luis heisse, aber den Namen mag ich nicht und ich dachte mir ich ignoriere es, wenn mich jemand so nennt bekomme ich einen neuen Namen!

Wie ihr seht, es hat funktioniert!!

Ich habe jetzt endlich ein zu Hause gefunden. Ihr glaubt gar nicht wie ich mich freue. Vor nicht einmal vier Wochen bin ich bei Pflegeherrchen- und Frauchen eingezogen und jetzt haben die beiden gesagt, dass ich für immer hier bleiben darf.

Ich fühle mich hier so boxermäßig wohl, es kommt mir fast vor wie im Paradies. 

Ständig werde ich geknuddelt oder es spielt jemand mit mir. Das leckere Fressen und die Leckerchen sind natürlich auch nicht zu verachten.

Sogar eine Freundin habe ich hier. Sie ist zwar etwas klein (eine Jack Russell Dame), aber ich mag sie.

Herrchen und Frauchen sagen zwar, dass ich noch viel lernen muss, aber das schaff ich schon. Ich gehe jetzt nämlich regelmäßig in die Hundeschule und strenge mich ganz doll an, damit ich noch ein tollerer Hund werde, als ich sowieso schon bin.

Viele liebe Grüße und Boxerküsse

Euer Hardi

 


 

21.11.13 Neues und neue Bilder von Luis

Großes Herz zu verschenken!

Ich hoffe ihr nehmt meinen Aufruf ernst und kommt mich bald mal besuchen, ich verspreche Euch ihr werdet boxermäßig begrüßt und ich werde schon heute mein Zunge parat legen, da ich für mein Leben gern Boxerküsse verschenke.

Aber gut nun muss ich euch wohl noch überzeugen, dass ich der Hund schlecht hin bin. Ich liebe es mit meinen Menschen zu kuscheln, Auto zu fahren, für Leckerchen aller Art bin ich ein sehr dankbarer Abnehmer, ich vertrage mich mit anderen Hunden, wobei mir die Hündinnen am besten gefallen.

Kinder können natürlich auch mit von der Partie sein, sie sollten aber standfest sein, da ich manchmal vor Freude etwas stürmisch bin. So ein, zwei Stündchen kann ich auch schon alleine bleiben, wenn ich es mir so recht überlege ist es sogar noch ausbaufähig.

Aber am liebsten bin ich immer dabei, wenn ich einen netten Platz im Büro bekomme, würde ich sogar mit Dir zur Arbeit gehen, nicht das du sagst, Du musst die Knochen alleine verdienen.

Ach Freunde ich würde mich so freuen, wenn ich zum Weihnachtsfest mit Euch zusammen unter dem Baum sitzen könnte und mit meiner engelsgleichen Stimme ein Liedchen anstimmen könnte.

Das wichtigste habe ich doch glatt vergessen, der Mann im weißen Kittel hat mir Blut abgezapft und was soll ich sagen, ich bin kerngesund, wenn das nicht nun das i-Tüpfelchen ist, dann weiss ich auch nicht mehr.

Also ran an den Hörer, ich waaarrtteeeeee!

Euer Luis

 


 

 

 

12.11.13 Luis ist gut in Deutschland angekommen!

Ca. 6 Monate saß Luis in einer Pension in Campos (Mallorca). Hingebracht wurde der Hund von einer Frau, die ihn widerum von jemanden bekommen hat, der ihn loswerden wollte. Sie bezahlte zunächst die Pension, stellte aber dann die Zahlungen ein !

Luis leidet derzeit an einer nicht ansteckenden Hauterkrankung, die er wohl früher schon mal hatte und geheilt war. Die lange Zwinger-Stress-Situation hat sie jedoch erneut zum Ausbruch gebracht.

Der Pensionsbesitzer wollte ihn nun einschläfern lassen, da sich niemand mehr kümmerte und er nur noch Kosten hatte.

Wir konnten das Schlimmste verhindern und Luis wartet nun auf einer Pflegestelle.

Die Demodex-Behandlung hat  gut angeschlagen und der Tierarzt ist sehr zufrieden. Auch sonst hat Luis sich super entwickelt. Er hat grundsätzlich keine Probleme im Rudel; allerdings mag er sich nicht gerne von unkastrierten Rüden anpöbeln lassen.

Er nimmt jede Gelegenheit, die sich ihm zum kuschlen mit seinen Menschen bietet, dankend an. Mit Kindern kommt er bestens zurecht und auch mit Katzen hat Luis keinerlei Probleme.