Floh ehem. Manley

 

Ein Hallöchen an alle Boxerfreunde,

hier meldet sich der Floh. Ihr alle kennt mich noch unter dem Namen Manley.

Meine neue Familie hat sich nicht davon abbringen lassen und Frauchen ist viele Kilometer gefahren um mich bei meiner tollen Pflegemama abzuholen.

Sie haben sich sofort in mich verliebt und waren ganz sicher, dass ich in das vorhandene Rudel passen würde.
So war es dann auch. Zuhause angekommen habe ich mich gleich in Puppy verliebt und es hat zwischen uns beiden gleich gefunkt.

Meine Herzensdame zeigt mir all das was ein junger Boxer ohne Lebenserfahrung lernen muss und alles andere bringen mir Herrchen und Frauchen bei.

Hier werde ich als typisches Boxerchen in der Pubertät geliebt und ich bin überglücklich in meinem neuen Zuhause.

Dann macht es mal gut und bleibt gesund wünscht euch allen

der Floh

 


+++Reserviert+++

02.12.2020 Bitte senden Sie keine Anfragen mehr für Manley!

Hallöchen liebe Boxerfreunde!

Ich bin in Deutschland gelandet und habe leider doch nicht sofort das passende Zuhause gefunden!

Was soll ich nun zu mir berichten, was nicht vorher schon klar war!?

Fangen wir mal damit an, dass mein Alter lediglich geschätzt ist und man der Meinung ist, ich sei wesentlich jünger. Naja, auf jeden Fall bin ich mitten in der „Pubertät“, wie ihr Menschen so schön sagt. Brauche also Regeln und klare Grenzen.

Ich zwicke gerne mal mit meinen kleinen Zähnchen, wenn mir was nicht passt. Drehe etwas beim Spielen auf und teste gerade aus, bis wohin ich gehen kann.

Richtige „Boxermenschen“ wissen genau, was ich hier beschreibe!

Die Leute hatten sich das etwas anders vorgestellt, doch leider muss man in sogenannte „Pubertiere“ ein wenig Arbeit investieren! An mir soll es dabei nicht liegen.

Ausserdem möchte ich noch erwähnen, dass ich in kurzer Zeit so einiges hinter mir habe. Erst wurde ich mit dem großen Schiff von Teneriffa nach Gran Canaria gebracht, dann weiter auf diesem Weg nach Sevilla.

Nach kurzem Aufenthalt ging die Fahrt mit dem Transporter nach Deutschland weiter, wo ich dann am Wochenende nach 18 Stunden Fahrt ankam.

Ganz ehrlich mal und Hand auf’s Herz: Wie würdet Ihr Euch dabei fühlen?

Was ich suche sind Menschen, die sich mit Boxer auskennen, die mir liebevoll mit Geduld meine Grenzen aufzeigen und mich führen.

Zumindest darf ich jetzt auf eine tolle Pflegestelle umziehen, die sich so richtig gut mit Boxern auskennen!

Bitte gebt mir einige Tage Zeit, denn ich muss mich nun auch erst einmal hier einfinden und wieder zurecht kommen.

Für so einen kleinen Wicht wie mich, ist es doch echt viel in den wenigen Wochen!

Euer Manley

 

Steckbrief:

Name: Manley

Rasse: Boxer

46 cm und 18 kg

Geb.lt Pass 30.05.2019

kastriert: ja

kupiert: nein

Herkunft: Teneriffa (Spanien)

 

Beschreibung:

Wesen: lieber und sehr verschmuster Boxer, lernfreudig, läuft gut an der Leine

Verträglichkeit mit Hündinnen: sehr gut

Verträglichkeit mit Rüden: ja

Verhalten ggü. Männer: sehr gut

Verhalten ggü. Frauen: sehr gut

Verhalten ggü. Kindern: gut

Verhalten gg. Katzen und Kleintieren: unbekannt

bisherige Haltung: Abgabe aus der Familie

 


 

21.11.2020 Manley ist gut in Deutschland angekommen

Hallo Freunde!

Mein Name ist Manley und ich bin eine sogenannte Privatabgabe von Teneriffa.

Ihr werdet mich lieben, da bin ich mir sicher!

Ingrid sagt, ich sei ein total lieber und extrem verschmuster Kerl! Und, die weiß ganz genau, wie wir Boxer ticken!

Ob mein geschätztes Alter wirklich stimmt, konnte ich nicht beantworten. Meine ehemalige Familie hat das so angegeben.

Hoffentlich ist das nicht so wichtig für Euch.

Hier geht es jedenfalls zur Bewerbung: www.einherzfuerboxer.de/vermittlungs-pflegestellenantrag/

In meinem ehemaligen Zuhause habe ich nicht so viel gelernt. Doch das hole ich nun alles nach und bin da ein ganz eifriger Schüler, der Euch einfach nur gefallen möchte!

Den Rest erarbeiten wir einfach gemeinsam! OK.!?

Bis bald,

Euer Manley