Nala

Liebes EHFB-Team!

Hier kommt , wie versprochen, ein kleiner Bericht über Nalas neues Zuhause.

Als mir Nala am 16.07.14 durch Zufall begegnete, war meine Kira – eine Golden Retriver Hündin, eine Woche vorher nach schwerer Krankheit verstorben. Ein furchtbarer Schlag für mich.

Der Gedanke an einen anderen Hund stand deshalb zumindest bei mir, nicht zur Debatte. Dazu muss ich allerdings sagen, dass solange mein Mann lebte – über 25 Jahre – immer Boxer bei uns lebten. Oft auch zwei gleichzeitig.

Und jetzt sah ich Nala. Dieses vertraute Gesicht!

Um es kurz zu sagen, seit dem 23.07.14 schnaubt wieder ein kleiner Boxer bei mir durchs Haus und ich habe die Entscheidung noch keine Sekunde bereut. Sie ist ein besonders liebenswerter Hund. Das finden auch meine anderen Familienmitglieder.
Natürlich muss sie noch an Sicherheit gewinnen und wissen, dass sie hier jetzt ihr Zuhause hat. Gerne hätte ich etwas über ihr früheres Leben gewußt, aber das ist ja nicht möglich. Fest steht allerdings, sie wurde sehr gut erzogen.

Bei den Spaziergängen durch Wald und Flur, scheint sie sich noch nicht so richtig wohl zu fühlen. Das wird erst noch werden. In meinem Garten bewegt sie sich inzwischen ganz locker. Ihren Fernsehsessel im Wohnzimmer findet sie offensichtlich sehr angenehm, wenn auch nicht immer das Fernsehprgramm gefällt. Nachts schläft sie in ihrem Korb neben meinem Bett.

Ganz liebe Grüße aus dem Emsland,

M. Trossen und Nala


 

14.06.14 Nala ist gut in Deutschland angekommen

Nala – ein tolles Boxermädchen! Anders kann man es nicht formulieren. Sie ist der perfekte Anfängerhund. Mit allen Vier- und Zweibeinern verträglich und hat nichts gegen Stubentiger einzuwenden.

Nala lernt sehr schnell und bemüht sich, immer alles richtig zu machen. Sie liebt Spaziergänge, Kuscheln und Spielen.

Noch wartet sie bei Tierschutzkollegen aus Cuenca auf ihre Menschen.