Machollo

Wo sind die Boxer Freunde?

Ich warte schon seit Monaten auf Interessenten und es gab keine einzige Anfrage für mich.

Wie ich mich gerade fühle mit dem Wissen, dass sich scheinbar überhaupt niemand für mich begeistern kann, dass brauch ich wohl nicht ausdrücklich in Worte zu fassen………..

Ich bin Machollo, ein echt toller und gestandener Boxer Rüde. Topfit und bereit mit Euch meinen Lebensabend zu verbringen.

Gut, ich möchte im Haus ein Einzelprinz sein. Doch dies ist das einzige ABER, was ich mit bringe.

Vielleicht habe ich jetzt doch den Ein oder Anderen angesprochen.

Bewerbt Euch doch einfach und lernt mich kennen: www.einherzfuerboxer.de/vermittlungs-pflegestellenantrag/

 

Noch gebe ich die Hoffnung nicht auf!

 

Euer Machollo

 

 

Steckbrief:

Name: Machollo

Rasse: Boxer

geb. lt. Ausweis: 20.01.2014

kastriert: ja

kupiert: ja

Herkunft: Villarrubia (Spanien)

Standort: Postbauer-Heng

 

 

Beschreibung:

Wesen: netter älterer Boxer Rüde, noch sehr fit, spielt boxertypisch gerne , menschenbezogen und verschmust

Verträglichkeit mit Hündinnen: sehr gut

Verträglichkeit mit Rüden: gut – je nach Sympathie

Verhalten ggü. Männer: sehr gut

Verhalten ggü. Frauen: sehr gut

Verhalten ggü. Kindern: sehr gut

Verhalten gg. Katzen und Kleintieren: können wir noch keine Aussage zu treffen

bisherige Haltung: Perrera, Tierschutzverein Spanien

 

 

Reiseprofil:

Leishmaniose: negativ

Ehrlichiose: negativ

Babesiose: negativ

Filariose: negativ

 

 

Kontakt: Andrea Fuchs
+49 6126-7001221
+49 1577-9333613
af@einherzfuerboxer.de

 

In Spanien erfolgte eine Tumor OP. Diese hat Machollo sehr gut überstanden. Das Ergebnis der Biopsie liegt uns vor und wird natürlich bei Übernahme des Hundes ausgehändigt!

 

 

 

Liebe Boxerfreunde!

 

Leider muss ich mich nun noch einmal an Euch wenden.

Bereits vor etlichen Wochen bin ich in Deutschland auf meiner Pflegestelle angekommen.

Angedacht war, dass ich hier auch mein Zuhause finden werde.

Hier wohnt bereits ein älteres Boxermädchen und die mag mich so gar nicht leiden. Naja, das beruht auf Gegenseitigkeit.

Unsere Dosenöffner haben über den Boxerclub versucht, das wir Training erhalten.

Was soll ich sagen, es klappt nicht.

Aus meiner Sicht würde ich sagen, der Weg war kontraproduktiv.

Jetzt ist es also endlich an der Zeit, ein richtiges Zuhause zu finden, wo ich ankommen darf und endlich zur Ruhe kommen kann.

Meine Tumor OP in Spanien habe ich sehr gut überstanden und die Befunde waren auch alle in Ordnung.

Doch der Stress geht nicht spurlos an mir vorüber und so habe ich bislang noch kaum zugenommen. Es fehlen also immer noch einige Kilos auf meinen Rippen.

Bewerben dürft Ihr Euch gerne hier: www.einherzfuerboxer.de/vermittlungs-pflegestellenantrag/

 

Ich setzte nun meine ganze Hoffnung in Euch!

 

Euer Machollo

 

 

Für Machollo haben bisher gespendet:

Fam. Schreyer, B.Borgschulze, B.Köhne, Y.Meie, G.Fendel, R.Lurye & K. Piotrowski, BOXERHILFE

600.- Euro