Neodemus

 

Hola amigos!

Ich bin Neodemus – genannt Neo. Mein eigentlich Name ist noch viel länger und kompliziert, da ich ursprünglich von einem Züchter komme.

Aber, auch „Hundeadel“ ist leider nicht gefeit und so bin ich vor einigen Monaten bei einem Tierschutzverein in Spanien gelandet.

Die Tierschützer retteten mich aus einer wahren Hölle: Missbraucht, krank und völlig ungeliebt….

Ich bin auf dem Weg zur Genesung und habe zum ersten Mal in meinem Leben festgestellt, dass Menschen in der Lage sind, mich zu lieben.

Ich gewöhne mich an das, was man „an der Leine Spazieren gehen“ nennt. Mir war das vollkommen fremd, denn früher war ich die ganze Zeit angekettet, wurde von Pferdefliegen zerbissen und niemand kümmerte sich darum.

Die Freiwilligen hier beim Tierschutzverein vor Ort lieben mich einfach für das was ich bin: Ein pflegebedürftiger Boxer, der noch so viel zu lernen hat und soviel Liebe zu verschenken mag.

Nicht das ihr nun denkt, ich springe Euch vor Freude in die Arme und mutiere auf Anhieb zum Kuschelhund.

Dafür habe ich zu viel Schlimmes erlebt! Bei mir nicht bekannten Menschen bin ich erst mal sehr vorsichtig. Ein Tipp: Leckerchen helfen hier, meine Sympathie zu erlangen.

Laute Geräusche erschrecken mich und machen mir Angst. Selbst Fahrräder oder Autos können mich in eine Schreckstarre versetzen.

Mittlerweile laufe ich sehr gut an der Leine und brauche hierzu von Euch Ansprache. Ich möchte mich ganz auf Euch verlassen können um so angstfrei unseren Spaziergang zu genießen.

Der Weg zurück ist zur Zeit immer noch das Beste – da lege ich an Tempo zu. Denn, es geht in mein sicheres Asyl und dort wartet ein gefüllter Fressnapf!

Ach ja, da sind wir auch gleich bei einem weiteren Manko was mich betrifft. Ich bin extrem futterneidisch und verteidige meinen Fressnapf gegen jeden.

Helfen kann eine Handfütterung in den ersten Wochen, damit wir unsere Bindung vertiefen.
Jedoch ist dies aber auch ein Grund, warum ich in ein kinderloses Zuhause soll .

Mit Artgenossen habe ich im Freilauf keine Probleme, doch wäre im Haus sicherlich ein Platz als Einzelprinz von Vorteil.

Ihr müsst verstehen, dass ich Futter und Liebe solange entbehren musste und dies nun für mich einfordere.

Bitte seid auch bei Streicheleinheiten anfänglich noch vorsichtig. Als man mich rettete war mein Körper übersät mit Wunden. Ohren und Hals waren am Schlimmsten betroffen. Und so mag ich halt nicht gerne, wenn ihr mich an diesen Stellen liebkost.

So – ich denke ihr könnt Euch nun ein Bild von mir machen.

Ich hoffe, Euch nicht verschreckt zu haben, doch ich wollte ehrlich zu Euch sein.

Bewerben dürft ihr Euch schriftlich unter: www.einherzfuerboxer.de/vermittlungs-pflegestellenantrag/

Lasst Euch bitte nich zu viel Zeit!

Euer Neodemus

 

 

Steckbrief:

Name: Neodemus

Rasse: Boxer

geb. lt. Ausweis: 24.09.2016

kastriert: ja

kupiert: nein

Herkunft: Costa Blanca (Spanien), Ursprung Züchter, von der Kette gerettet

Standort:  Rüsselsheim

 

 

Beschreibung:

Wesen: ängstlicher und misshandelter Boxer, leinenführig, fressneidisch

Verträglichkeit mit Hündinnen: ja

Verträglichkeit mit Rüden: ja

Verhalten ggü. Männer: sehr gut

Verhalten ggü. Frauen: sehr gut

Verhalten ggü. Kindern: auf Grund seines Fressneides sollten keine kleinen Kinder im neuen Zuhause sein

Verhalten gg. Katzen und Kleintieren: können wir keine Aussage zu treffen, denken aber eher nein

bisherige Haltung: Kettenhund, jetzt TSV Spanien

 

 

Reiseprofil:

Leishmaniose: negativ

Ehrlichiose: negativ

Babesiose: negativ

Filariose: negativ

 

 

Kontakt: Andrea Fuchs

+49 1577 9333613
af@einherzfuerboxer.de