Notfall Poppy

 

Poppy braucht Ihre und unsere Hilfe!

Dieses kleine blinde Boxermädchen werden wir im Dezember von den Tierschutzkollegen „Licht für Schattenhunde e.V.“ übernehmen.

Vielleicht hat der Ein oder Andere von Euch ja bereits ihre Geschichte irgendwo im Netz gelesen…

Gerade mal 20 Tage war die kleine Hündin alt, als sie vom Züchter bei einer Tierschützerin in Sevilla abgegeben wurde. Ohne intensive Pflege und Betreuung hätte dieser Welpe nicht überleben können. So hatte sie großes Glück in die Obhut der Tierschützerin zu kommen.

Poppy stahl sich in den nächsten Wochen nach und nach in die Herzen der ganzen Familie, obgleich sich weiterer medizinischer Handlungsbedarf abzeichnete. So musste zwischenzeitlich das rechte Auge wegen einer Augeninnendruckproblematik entfernt werden und es besteht der Verdacht auf eine Wachstumsstörung der Vorderläufe.

Die Kosten der Augen OP geben wir noch bekannt. Diese wurde bereits in Spanien durchgeführt.

Ungeachtet all dessen entwickelt sich Poppy zu einem herzigen fröhlichen und äußerst agilen Boxer Kind.

Trotz ihrer Blindheit ist Poppy überhaupt nicht zu bremsen, flitzt durch die Gegend und orientiert sich schon jetzt super mit Nase und Ohren. Sie hält die ganze Familie auf Trapp, weil alle ständig auf sie aufpassen, damit diesem kleinen Boxerwelpchen beim Spielen und Toben nichts passiert.

Nun werden wir Poppy im Dezember zu uns holen. Eine weitere Diagnostik der Vorderläufe und Augen steht an.

Hierzu haben wir bereits Kontakt zu einer guten und sehr engagierten Tierärztin aufgenommen, in dessen unmittelbarer Nähe Poppy auch eine Pflegestelle erhalten wird.

Wenn Sie uns und Poppy mit den weiteren nötigen Kosten finanziell unterstützen würden, wäre das toll!

Geschätzte Kosten ca. 800.- Euro.

Poppy hat es verdient, dass sie alsbald ein wundervolles Leben in ihrer eigenen Familie führen kann.

Wir sagen DANKE!

Das Team von „Ein Herz für Boxer e.V.“

 

 

Kontakt: Elke Mührer
+49 2252 836824
+49 157 80606334
ebm@einherzfuerboxer.de

 

Für Poppy haben bisher gespendet

Fam. Raas, S.Effmert

150.- Euro