«

»

Notfall Roca

Liebe Boxerfreunde!
Nun melde ich, der Roca sich mal bei Euch!
Einigen ist meine Geschichte ja schon bekannt. Bereits im Januar sollte ich vom Verein „Ein Herz für Boxer e.V.“ übernommen werden.
Wie andere meiner Kumpel kam ich aus einer Zuchtauflösung von Gran Canaria.  Jedoch wurde ich direkt auf der Insel vermittelt und alle dachten, dies sei eine gute Lösung.
Leider wurde ich im Juli zurück in die Perrera gebracht, da ich erkrankt war und meine Besitzer nicht für die Kosten aufkommen wollten.
Die Tierärzte stellten einige kleine Knoten auf der Haut fest. Sie waren eitrig; machten jedoch einen allgemein nicht schlechten Eindruck und waren fest und greifbar. Ähnliche Knoten fand man links und rechts in den Leisten, sowie am Oberschenkel. Diese hatten eine Größe von 1 cm bis 2 cm. Wesentlich schlimmer war jedoch ein Geschwulst im Bauchraum, sowie weitere offene Geschwulste an Rute und Hodensack.

 

Alle hier waren sehr besorgt und es stand eine Weile auf der Kippe, ob ich dies alles überstehen würde. Denn, der Jüngste bin ich nicht mehr und ganz klar musste man hier auch abwägen, ob die Kosten überhaupt tragbar wären.

Doch dank der vielen Boxerliebhaber hier in Deutschland, konnte meine OP und die darauf folgenden Behandlungen durchgeführt werden!
An dieser Stelle möchte ich euch von Herzen ein lautes „DANKE“ bellen! Ihr habt an mich geglaubt und mich nicht im Stich gelassen.
So erhalte ich dann doch endlich die Chance, wenigstens die letzten Jahre meines Lebens ein liebevolles Zuhause zu erhalten.
Falls ihr Euch vorstellen könnt, meine neue Familie zu werden, dann meldet Euch doch bitte schriftlich:
Ich bin ein echt lieber Kerl und sehr verträglich. Im Grunde stelle ich auch keine großen Ansprüche. Einmal in meinem Leben möchte ich erfahren, wie es ist als Boxer bei liebevollen Menschen zu leben!
Bitte erfüllt mir nun meinen letzten großen Wunsch!
Hoffnungsvoll,
Euer Roca

Steckbrief:

Name: Roca

Rasse: Boxer

kastriert: ja

kupiert: ja

geb. ca. 2012

Herkunft: Zuchtauflösung Gran Canaria (Spanien)

Standort: Stiftung Sevilla (Spanien)

 

Beschreibung:

Wesen: sehr menschenbezogener und anhänglicher Boxer, stellt keine großen Ansprüche

Verträglichkeit mit Hündinnen: ja

Verträglichkeit mit Rüden: ja

Verhalten ggü. Männer: sehr gut

Verhalten ggü. Frauen: sehr gut

Verhalten ggü. Kindern: sehr gut

Verhalten gg. Katzen und Kleintieren: nicht bekannt

bisherige Haltung: Deckrüde – Perrera – Familie – Perrera – Pflegestelle

 

Reiseprofil:

Leishmaniose: negativ

Babesiose: offen

Borreliose: offen

Ehrlichiose: offen

Anaplasmose phago: offen

Filariose: negativ

 

Kontakt: Andrea Fuchs
+49 6126-7001221
+49 1577-9333613
af@einherzfuerboxer.de

 


 

Update 25.08.2020 Roca hat die OP gut überstanden, die Tumore wurden entfernt und es geht ihm sehr gut.

Die Rechnungen für die Voruntersuchung und für die OP in Höhe von 949,32 Euro haben wir überwiesen.

 

Liebe Boxerfreunde, Mitglieder und Sponsoren!

Die Notfälle in diesen Tagen reissen leider nicht ab.

Roca – einer der Boxer die aus der Zuchtauflösung von Gran Canaria kamen – braucht nun DRINGEND HILFE!
Roca ist 8 Jahre alt. Er wurde gleich im Januar auf Gran Canaria vermittelt und nun zurück gegeben. Unversorgt und mit seinen Schmerzen alleine gelassen……….

Für uns war es keine Frage, hier unsere Hilfe zu zusagen! Ein engagierter Tierschützer vor Ort kümmert sich um den armen Kerl.

Roca hat einige kleine Knoten auf der Haut. Sie sind zwar eitrig; machen jedoch einen allgemein nicht schlechten Eindruck und sind fest und greifbar. Ähnliche Knoten findet man links und rechts in den Leisten, sowie am Oberschenkel. Sie haben eine Größe von 1 cm bis 2 cm.

Wesentlich schlimmer ist ein Gschwulst im Bauchraum, welches noch näher diagnostiziert werden muss.

Große Besorgnis macht uns momentan ein großes offenes Geschwulst an der Rute und am Hodensack.

Roca ist in einer Tierklinik. Erst einmal wurde dafür gesorgt, dass er schmerzfrei ist. Allgemein ist ein freundlicher und liebenswerter Kerl.

Weitere Untersuchungen stehen in den nächsten Tagen an. Danach erst können wir mit den Tierärzten entscheiden, wie weiter vorgegangen wird. Hierbei gilt es, Rocas Wohlbefinden im Blick zu halten.

Ein erster Kostenvoranschlag liegt uns vor. Dieser beläuft sich auf ca. 256,90 Euro.

Wir sind dankbar für jegliche Unterstützung und sagen im Namen von Raco bereits jetzt „DANKE“!

Elke Mührer für das Team von „Ein Herz für Boxer e.V.“

 

Für Roca haben bisher gespendet

A.Panhans

Fa.Checkpoint

K.Zieskoven

A.Wrege

K.Blassl

E.Staffa

I.Schreyer

G.Sauerwein

K.Ziskoven

A.Panhans

Fam. Koppelmeyer

Fam. Cabalzar

1580.- Euro