«

»

Ram

 

Ram  * 01.10.2014  + 06.02.2020

Ram ist plötzlich und unerwartet an einer Magendrehung verstorben.

Die Tierärzte haben alles versucht um sein Leben zu retten – doch leider vergeblich.

Es macht uns unendlich traurig, dass du nicht einmal die Chance auf ein Leben in Liebe und Geborgenheit erfahren durfest.

Run Free!

***

Als der Regenbogen verblasste, da kam der Albatros; und er trug mich mit sanften Schwingen weit über die sieben Weltmeere.

Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichtes. Ich trat hinein und ich fühlte mich geborgen.

Ich habe euch nicht verlassen, ich bin euch nur ein Stück voraus.

unbekannter Verfasser

***


 

Ich bin der große Angsthase Ram….

und suche auf diesem Weg ein neues Zuhause. In Spanien wurde ich aufgegriffen. Rafaela konnte verhindern, dass ich in eine Perrera komme. Momentan bin ich in einer echt tollen Hundepension unter!

Hier lebe ich mit einem Dogo Argentino Rüden und einem kleinen Mixrüden problemlos zusammen. Ehrlich, die beiden anderen Hunde geben mir momentan Sicherheit, denn ich bin gerade ziemlich durch den Wind.

Was mir passiert ist würde ich euch so gerne berichten – wenn ich nur könnte……….

Man denkt, dass ich auf meinem „Alleingang“ von einem Auto angefahren wurde.

Ich kann mich kaum auf meinen Hinterbeinen halten und lege mich meist gleich wieder hin. Insgesamt mache ich einen desolaten Eindruck und bin noch stark unterernährt.

Nach der Vorstellung in einer Tierklinik steht nun fest, mein Oberschenkelknochen ist gebrochen und verschiebt sich dorsalisch. An der Hüfte kann man das Ende des Femurs als Beule erkennen.

Der Traumatologe empfiehlt eine Exzisionsarthroplastik, also den noch in der Wölbung (Acetabulum) befindlichen Teil des Femur zu entfernen.

Die Boxerhilfe übernimmt die OP Kosten und unterstützt damit den spanischen Verein, in dessen Obhut ich mich zur Zeit befinde.

Wahrscheinlich bin ich aus dem Grund auch so ein Angsthase. Ihr müsst ein wenig Geduld haben, um mein Vertrauen zu erlangen. Aber dann weiche ich euch nicht mehr von der Seite.

Bitte bewerbt euch hier: www.einherzfuerboxer.de/vermittlungs-pflegestellenantrag/

Auch wenn ich groß und imposant erscheine, so bin ich doch ein sehr feinfühliger und vorsichtiger Junge! Sehr liebenswert und verschmust.

Ich würde es gut finden, in einen eher ruhigen Haushalt zu kommen. Ihr solltet mir langsam die große weite Welt eröffnen und nicht zu mir nicht zuviel auf einmal abverlangen. Wahrscheinlich werde ich auch zu Beginn noch Physiotherapie benötigen.

Rafaela meint, ich sei ein ungeschliffener Rohdiamant, den man zu „leuchten“ bringen muss.

Wer schenkt mir Liebe und Geborgenheit!?

Euer Ram

 

Steckbrief:

Name: Ram

Rasse: Boxer

kastriert: ja

kupiert: nein

geb.lt Pass 01.10.14

Herkunft: Huelva (Spanien)

Wesen: zurückhaltender und ängstlicher Boxer, verschmust und anhänglich wenn er Vertrauen gewonnen hat, größere Kinder, Artgenossen sind kein Problem, OP erfolgt noch in Spanien

Standort: Hundepension Huelva (Spanien)

 

Reiseprofil:

Leishmaniose: negativ

Ehrlichiose: negativ

Anaplasmose phago: negativ

Filariose: negativ

Für Ram haben bisher gespendet

V.Pflaum

Anonyme Spende

350.-Euro

Ram hat seine OP gut überstanden.

Die Kosten der OP wurden von der Sammlung der Boxerhilfe übernommen.

Die hier eingegangenen Spenden werden dann demnächst für die Physio in Deutschland verwendet.