Skip

 

Hallo und Juchu, ich habe mein Traumzuhause in Frankreich gefunden.

Ich konnte meine Pflegeeltern damit beeindrucken, dass ich keinen Stress mehr hatte und keine Türen mehr geöffnet habe, wenn beide zur Arbeit waren, sondern ich bin ganz cool
in meinem Sessel liegen geblieben und hab brav gewartet, bis sie ins Haus zurückgekommen sind.

Frauchen meinte, ich wäre jetzt zu Hause angekommen und sie möchte nicht, dass sich der ganze Stress für mich wiederholt, wenn ich bei Vermittlung wieder in ein anderes, neues zu Hause käme.

So kann ich jetzt jeden Tag mit Odin zusammen spielen, toben und die Welt entdecken.  Auch mit unserem Nachbarhund Django kann ich nun immer Wettrennen am Zaun entlang machen und mich anschliessend in meinem eigenen Teich abkühlen.

Jeden Tag werde ich von Herrchen und Frauchen verwöhnt, liege vorm Kamin und erhalte meine Streicheleinheiten. Sie haben mich alle sehr lieb (ist ja auch kein Wunder mit diesen Augen)

Hier bin ich sehr glücklich und darf für immer bleiben.

Euer Skip

Ich möchte mich auch noch bedanken bei Frau Handke, Frau Mührer und der lieben Nicola Büch-Jelinek, ohne die ich das alles nicht geschafft hätte.

An Euch ganz dicke Boxerküsse !!

 


 

 

Neues und neue Bilder von Skip

Hallo Ihr Boxerfans,

ich möchte Euch mal wieder daran erinnern, dass es mich noch immer gibt und dass ich mich in meiner Pflegestelle mit meinem Kumpel Odin sehr gut eingelebt habe.

Mein Pflegefrauchen meint, dass ich alles habe, was ein toller Boxerbub zu bieten hat: Intelligenz, Schönheit und Liebe!

Dass ich Potential habe, zeige ich schon morgens, wenn Odin und ich die Zeitung holen gehen. Ich trage meistens den Sportteil und wir werden immer belohnt, wenn wir was richtig machen.

Artiges Gehen an der Leine trainieren wir auch und das bekomme ich mittlerweile sehr ordentlich hin (…mit ein paar Ausnahmen, bin ja schliesslich keine Maschine).

Ich mag es mit Odin zu toben und zu spielen. Oft gehen wir dann zum Abkühlen in den Teich. Ich liebe Wasser.
Ich lass mir dann immer die Pfötchen abtrocknen, wenn wir wieder in Haus gehen.
Dort verhalte ich mich sehr brav und mache nichts kaputt. Nur eine Vorliebe habe ich, ich öffne die Türen, wenn meine Pflegeeltern das Haus verlassen.

Aber deswegen ist mir niemand böse, denn mit meinen großen Kulleraugen bringe ich die Herzen meiner Pflegeeltern so zum Schmelzen, dass sie mich zum Knutschen finden und mir ganz viele Kuscheleinheiten geben.

Hoffe, dass Ihr sehr bald meine Vorzüge kennenlernen wollt,

ich warte auf Euch,
Euer Skip

 


 

 

Hallo liebe Boxerfreunde,
hier meldet sich Skip – ein Rohdiamant, wie mein Pflegefrauchen sagt!

Ich bin ein wunderschöner Boxerrüde mit einer Schultehöhe von 62cm, noch ein bißchen mager, aber das kann man ja beheben.

Ich bin ein absolut liebevolles Kerlchen ohne jede Aggression. Kinder mag ich besonders gerne und spiele mit Engelsgeduld mit meinen Artgenossen hier auf meiner Pflegestelle

Ich bin stubenrein, sehr anhänglich, aber noch ziemlich unerzogen. Frauchen sagt, ich habe jede Menge Potential und natürlich üben wir auch schon so einiges.

Ich bin nicht futterneidisch, mache weder etwas kaputt, noch bin ich ängstlich, wenn ich mal alleine bleiben muss.

Skips jugendliche, boxertypische ungestüme Art, gepaart mit seiner Sabberschnauze und seinen etwas unkoordinierten Bewegungen sind einfach nur schön, eben Jungspund!

Für Skip suchen wir eine Familie, gern mit Kindern und Zweithund. Allerdings muss mit Skip noch gearbeitet werden. Dies macht aus unserer Sicht den Besuch in der Hundeschule unabdinglich. Seine neue Familie sollte schon hundeerfahren sein und sich auch die Zeit nehmen, um mit Skip zu arbeiten.

Also, liebe Boxerfreunde, ran an die Telefone. Ich warte auf euren Anruf und freue mich euch kennenzulernen

Euer Rohdiamant Skip