Sammy ehem. Sultan

 

Sammy  * 1.07.2011   + 15.10.2020

Nach lange schwerer Krankheit hat Sammy heute den Raum getauscht.
R.I.P. lieber Sammy.

Deine Familie hat alles für dich getan. Du warst bereits bei deiner Ankunft nicht ganz gesund und trotzdem sind sie den Weg mit dir zusammen gegangen.

6 wundervolle Jahre durftest du mit deiner Familie verleben. Immer haben sie zu dir gestanden. Dafür sagen auch wir DANKE.

Nun hinterläßt du tiefe Trauer. Run free!

***

Es ist soweit – deine Zeit ist gekommen
du musst gehen
auch ich hör die Engel nach dir rufen
doch ich bitte dich: „Bleib stehen“

Du schaust mich an
ich blick zurück
ich lauf zu dir
ich halte dich noch einen Augenblick.

Ein letztes Mal leckst du meine Hand
ich halt dich fest, lass dich nicht gehen
ich renn dir nach und rufe:
„Bitte bleib doch stehen“

Du wedelst noch einmal
dann gehst du fort
doch auf einmal weiß ich:
irgenwann folge ich dir an diesen Ort.

Ich setze mich an unsern Lieblingsplatz
und denk an dich
ich weiß genau
du denkst auch an mich!

Leb wohl, mein Freund
dir danke ich
du warst immer da
dafür lieb ich dich!

***

 


 

Hallo ihr da draußen!

Mein Name war bisher Sultan, aber irgendwie habe ich nicht wirklich auf den Namen gehört. Meine Pflegefamilie gab mir daher kurzerhand den Namen Sammy und den Namen find ich richtig gut. Ich höre immer öfter darauf.

Eigentlich hatte ich ja damit gerechnet in eine andere Familie zu kommen, aber ich habe mich hier so gut eingelebt, dass meine Pflegefamilie sich kurzentschlossen doch für mich entschieden hat.

Ich habe also jetzt ein neues zu Hause gefunden und fühle mich prima. Hier in der Umgebung gibt es auch noch andere Boxer, so dass ich oft mit meinesgleichen spielen und toben kann.

Meinen Augen geht es den Umständen entsprechend, aber meine Familie bleibt am Ball und hofft, dass doch noch alles gut wird.

Ich sende euch da draußen einen dicken Schmatzer und melde mich bestimmt mal wieder.

Euer Sammy

 


 

 

06.10.14 Neues und neue Bilder von Sultan

Liebe Boxerfreunde!

Wie ihr ja sicher schon gelesen habt, ist unser Sultan schon seit einigen Wochen auf seiner Pflegestelle.
Sein Allgemeinzustand hat sich schon sehr verbessert. Leider machen uns seine Augen immer noch große Sorgen.
Gemeinsam mit dem Tierarzt der Pflegestelle, sowie einer Fachklinik in Köln, bemüht man sich um Besserung.

Ein kleiner Fortschritt ist auf den Bildern klar ersichtlich, doch hat Sultan immer noch nicht sein Augenlicht wieder.
Er sieht nur grobe Schatten, was ihn im Spiel mit Artgenossen stark einschränkt. Dabei ist er ein so lebensfroher und liebenswerter Boxerjunge.

Im Moment versuchen die Tierärzte die Behandlung über Salben und Tropfen. Eine OP kann gänzlich nicht ausgeschlossen werden. Des weiteren wird sein Immunsystem gestärkt und er erhält ausgewogenes Spezialfutter.

Wir werden Sie , wie immer, auf dem Laufenden halten und hier regelgäßig berichten.

Über eine Spende zu den bisher angefallenen Tierarztkosten, die momentan bei 300.- Euro liegen würden wir, aber auch Sultan sich sehr freuen.

Ich sage schon jetzt „DANKE“!

Elke Mührer, für das Team von „Ein Herz für Boxer e.V.“

 

 

                                                                                                         Bisher hat für Sultan gespendet
                                                                                                                     Nadine Schwart
                                                                                                                             5.- Euro
 

 

 

 

 

Endlich bin ich auch hier in Deutschland auf meiner Pflegestelle angekommen!

Herrchen und Frauchen haben sich mächtig erschrocken, weil ich so erbärmlich aussah! Naja, hab halt ein paar Baustellen mitgebracht!

Meine Augenentzündung habe ich auch wieder, was nun hier in Deutschland in Behandlung ist. Die Leute in den weißen Kitteln, die einen immer pieksen, abhören und dabei kitzeln, haben gesagt, das kommt von dieser Leishgrandiose, Letharphose, egal, ich kann das Wort nicht bellen! Jedenfalls von dieser blöden Mücke in Spanien, die meint, Hunde stechen zu müssen.

Das ist auf jeden Fall nun in Behandlung. Ist auch gut so, denn meine Äuglein können noch nicht richtig sehen und ich stoße überall an. Wenn ich mich mal eingelebt habe, wird das sicher besser.
Meine Blutwerte sind soweit okay und ich werde nun auf Tabletten eingestellt. Das wird noch ein Weilchen dauern.

Zugenommen habe ich auch schon! Das habe ich der guten Pflege hier zu verdanken! Herrchen und Frauchen tun wirklich alles für mich. Auch mit den Kids hier verstehe ich mich sehr gut. Die sagen, sie hätten mich ins Herz geschlossen. Wie bitte? Ich bin doch gar nicht eingeschlossen, sondern laufe hier frei im Garten rum!!

Naja, hier ist es sehr schön, aber ich hätte gerne ein eigenes Körbchen, das ich für immer Mein nennen darf!
Wenn ihr mich also mögt, ruft doch einfach den Pflegestellenbetreuer an!
Bis dahin, euer Sultan

 

 


 

25.08.14 Sultan ist gut in Deutschland angekommen

Sultan wurde von seinem Besitzer im örtlichen Tierheim von Granada abgegeben. Schon einige Male vorher brachte er ihn hier hin, holte ihn aber dann nach einigen Tagen immer wieder ab. Nun ist es endgültig.

Somit sucht Sultan ein neues verlässliches Zuhause.

Mit Artgenossen kommt er gut zurecht und ist auch sonst ein ganz lieber Boxerjunge. Sultan hatte eine heftige Augenentzündung, die mittlerweile ganz gut abgeheilt ist.