Vermittlungsablauf

Vermittlung unserer Schützlinge

Wir freuen uns, dass Sie einem unserer Boxer oder Boxermischlinge eine zweite Chance geben möchten und informieren Sie gerne über den Vermittlungsablauf.

Bitte füllen Sie zunächst das Vermittlungs/Pflegestellenformular aus, so erhalten wir vorab viele notwendige Informationen und können Sie in einem Telefongespräch besser beraten.

Hier geht es zum Vermittlungs-/Pflegestellenformular.

Natürlich können Sie uns auch gerne anrufen. Da wir alle ehrenamtlich arbeiten, sind wir natürlich nicht immer sofort erreichbar.

Ansprechpartner:

Christiane Handke +49 1601572705

Elke Mührer +49 157 8066334

Angela Hartmann +49 170 2460960

Bevor Sie sich entscheiden, denken Sie bitte noch an Folgendes:

– passt ein Hund in Ihre momentane Lebensituation?
– sind alle Familienmitglieder mit der Anschaffung des Hundes einverstanden?
– haben Sie genügend Zeit und die finanziellen Mittel für die Haltung eines Hundes?
– falls Sie zur Miete wohnen: ist Ihr Vermieter mit der Hundehaltung einverstanden?

Bitte bedenken Sie auch, dass unsere Hunde häufig einen schlechten Start ins Leben hatten. Sie wurden nicht immer sehr freundlich behandelt, manche haben Hunger, Durst und Schmerzen erleiden müssen.

Sind Sie bereit,

– dem Hund ausreichend Zeit zu geben, sich bei Ihnen einzugewöhnen?
– auf seine Bedürfnisse einzugehen?
– oder gegebenenfalls eine Hundeschule zu besuchen?

Da uns wirklich jeder einzelne Hund ungemein am Herzen liegt, möchten wir die neuen „Herrchen und Frauchen“ unserer Schützlinge natürlich sehr gerne persönlich kennenlernen und uns das neue Zuhause – ebenso wie unsere Pflegestellen auch –
zuvor anschauen.

Daher vereinbaren wir im Anschluss an das Vermittlungsgespräch einen Termin zu einer so genannten „Vorkontrolle“.

Ein Vereinsmitglied oder eine befreundete Tierschützerin wird Sie besuchen.

Keine Angst! Das Wort „Vorkontrolle“ hört sich schlimmer an, als unser Besuch bei Ihnen sein wird. Es geht uns weder darum, wie Sie eingerichtet sind oder ob Sie aufgeräumt haben, es geht uns lediglich darum, Sie besser kennenzulernen und zu sehen, wie unser Schützling in Zukunft leben wird! Wir haben sehr viel Zeit, Geduld und Liebe in unsere Schützlinge investiert, daher werden Sie sicher verstehen, dass wir sie anschließend mit einem guten Gefühl und nach bestem Gewissen in ihre neue Zukunft entlassen möchten!

Sollte die „Vorkontrolle“ bei Ihnen positiv verlaufen und zudem die Chemie zwischen unserem Schützling und Ihnen auch stimmen, steht einer schnellstmöglichen Vermittlung und dem Umzug ins neue Zuhause nichts mehr im Wege!

Vor Übergabe des Hundes wird ein Übernahmevertrag (Schutzvertrag) unterzeichnet.

Sie entrichten eine Schutzgebühr, bekommen den EU-Ausweis/Impfpass, alle tierärztlichen Befunde und können den Hund übernehmen.

Wohnen Sie zur Miete, wird die schriftliche Bestätigung Ihres Vermieters vorliegen müssen, dass Tierhaltung erlaubt ist.

Wir werden noch eine Weile telefonisch mit Ihnen in Verbindung bleiben und uns nach dem Hund erkundigen.

Einige Wochen später wird dann eine Nachkontrolle durchgeführt.

Auch nach einer Vermittlung stehen wir immer als Ansprechpartner für Sie zur Verfügung.

Sollte es z.B. aufgrund einer veränderten Lebenslage zwingend erforderlich sein, dass Sie Ihren Hund abgeben müssen, wenden Sie sich bitte sofort an uns, auch hier werden wir Ihnen behilflich sein.