Jeannie ehem.Vida

 

Ola und Wau Wau liebe Freunde, Retter und Wegbegleiter!

Einigen Lesern hier noch als „Vida“ vertraut, trage ich nun den Namen „JEANNIE“ (ja, genau, Jeannie, Bezaubernde Jeannie!) und ich muss sagen, er gefällt mir recht gut, denn ich habe schon nach kurzer Zeit genau gewusst, wer gemeint ist, wenn Frauchen gerufen hat.

Nach einem kurzen Exkurs an den Rhein bei einer sehr, sehr lieben Pflegefamilie, trieb mich mein langer Weg vor 3 Wochen nach Mittelhessen zu 2 Boxerjungens, die mich sehr freundlich in ihrem Zuhause aufgenommen haben.

Anfänglich noch etwas wackelig auf den Beinen erkunde ich also nun mein neues Leben.

Mittlerweilen habe ich ein kleines bisschen an Gewicht zugenommen und auch mein Selbstbewusstsein ist gewachsen, ich lasse mir nicht alles von Jedem gefallen (Cooper braucht manchmal noch eine weibliche Pfote, die ihm zeigt, wo`s langgeht ;) ), aber im Großen und Ganzen bin ich eine friedliche und dankbare kleine Hündin.

Meine ersten Tage im neuen Zuhause waren ziemlich spannend, ich habe lauter tolle neue Sachen kennengelernt: kleine Kinder, meine Nachbarshunde, meine neue Tierärztin (nur mal so, damit ich keine Angst vor ihr habe, wenn auch ich mal dort hin muss, Hank&Cooper aber mussten zum Impfen), „Oma&Opa“, den Wald direkt vor der Haustür, die Tümpel im Wald, Quitschies und andere Spielzeuge und natürlich das Schlafen im Bett :)

Was ich so gar nicht leiden mag, aber ich bin eben auch nur ein Boxer, das ist Regen…
Und wenn es draußen noch oder schon dunkel ist, dann bin ich auch nicht grade die Mutigste, aber da gibt es ja meine Kumpels und mein Frauchen, die mich führen und beschützen können.

Nun werde ich mich aber langsam mal wieder einer meiner Lieblingsbeschäftigungen zuwenden:
ein Mittagsschläfchen.
Das tut mir immer sehr gut, dabei kann ich neue Kräfte sammeln für den nächsten Gassi-Gang, denn ich muss ja schließlich mit Raufen, wenn es zur Sache geht!

Es grüßt Euch alle mit einem Sabberküßchen
Eure Jeannie


 

 

 

26.03.13 Vida ist gut in Deutschland angekommen!

Das ist unsere Vida.

Die Welpen hat  man scheinbar behalten und die Mutterhündin entsorgt. Sie war total  abgemagert und hatte noch Milch. Vor Schwäche konnte sie sich kaum auf den Beinen halten.

Vida ist Leishmaniose positiv getestet, die Behandlung wurde schon begonnen. Sie ist sehr lieb u brav, verträglich und dankbar.