Xalma *Reserviert*

 

 

Die kleine Xalma wurde vor einigen Wochen von der Familie zurück zum spanischen Züchter gebracht. Man stellte fest, dass Sie Probleme beim Atmen hatte und wollte keine Kosten für eine mögliche OP aufwenden.

Wir haben Xalma vom Züchter übernommen . Sie kam auf unsere Auffangstation bei Rafaela und wurde dem Tierarzt vorgestellt.

Beim Hund sind Nase und Gaumen über eine kleine Öffnung  miteinander verbunden.  So kann ein Hund über die Zunge Stoffe aufnehmen und diese zu den Riechzellen transportieren. Auf diese Weise wandelt er quasi Geschmack in Geruch um. Oder andersherum: Ein Hund kann Geruch schmecken.

Und genau das, funktioniert bei Xalma nicht. Auch hat die Kleine hierdurch vermehrten Nasenausfluss und das Atmen fällt ihr schwerer. Zu Beginn wurde erst einmal ein Antibiotika eingesetzt.

Nun wird ein kleiner chirurgischer Eingriff nötig, zur Eröffnung von Gaumen und Nase. Danach kann Xalma ein unbeschwerte Leben führen!

Für den Eingriff sind Kosten in Höhe von 687 Euro angesetzt.

Wir würden uns freuen, wenn Sie mit einer Spende hier helfen könnten!


 

 

Steckbrief:

Name: Xalma

Rasse: Boxer

geb. lt. Ausweis 24.11.2020

Herkunft: Abgabe vom Züchter in Sevilla (Spanien)

Aufenthaltsort: Pflegestelle Lepe (Spanien)

 

 

 

Reiseprofil:

Leishmaniose: negativ

Ehrlichiose: negativ

Anaplasmose phago: negativ

Filariose: negativ

 

 

 

Kontakt:  Elke Mührer

+ 2252 836824

ebm@einherzfuerboxer.de