«

»

Zola

 

Vor einigen Jahren haben wir schon mal einem Boxer aus Spanien ein Zuhause gegeben. Er war vom Leben gezeichnet, der arme Kerl. Ein wundervolles Jahr konnten wir ihm damals noch schenken.

Als dann vor einigen Wochen der Anruf kam, ob wir helfen könnten um einer Hündin 14 Tage zur Überbrückung ein Zuhause geben könnten, haben wir kurz überlegt. (Da wir einen 2 jährigen Rüden haben der ziemlich rüpelhaft und dominant ist).

Dann stand die Entscheidung schnell fest. Wir MÜSSEN helfen.
Unterstützung haben wir in allen Bereichen bekommen. Nach einer super organisierten Anreise nach Deutschland und toller Betreuung kam Zola bei uns an. Sehr ängstlich und zurückhaltend traf sie auf den Rüpel…..

Nach etwa zwei Stunden war das Eis zwischen den beiden gebrochen. Jeden Tag blüht Zola mehr und mehr auf. Das ist so schön mit anzusehen wie liebevoll die beiden miteinander verbunden sind. Der Rüpel ist nicht wieder zuerkennen wie rücksichtsvoll und fürsorglich er geworden ist….

Da haben wir entschlossen das, dass Schicksal es gut mit uns meint, und das Glück sollte man nicht mehr trennen. Jetzt sind wir kurzer Hand ein Familienmitglied mehr und freuen uns jeden Tag mehr.

Ich kann nur jedem empfehlen, der einem Hund was gutes tun möchte, der ist bei Frau Handke und ihrem TOLLEN TEAM in den besten Händen !!! Die Hunde danken es mit ehrlicher Liebe!!!!

Vielen Dank

Fam.T. mit Zola

 


08.07.19 Zola ist gut in Deutschland angekommen

Hilfe für Zola!

Zola wurde in der letzten Woche aufgefunden und zu einer uns bekannten Tierhilfe gebracht. Sie hatte wohl einige Stunden zuvor erst geworfen.
Das Umfeld um die Fundstelle wurde großräumig abgesucht, doch leider wurden keine Welpen gefunden. Mag sein, man hat nur die Hündin hier ausgesetzt . Wir wissen es leider nicht.

Zola – so nannten wir die Hündin hat sehr viel Blut verloren. Zudem gibt es Probleme mit der eingeschossenen Milch. Tabletten sollen die weitere Milchproduktion nun verhindern.
Momentan ist sie stationär untergebracht, um sie entsprechend zu stabilisieren. Sie ist zur Zeit sehr schwach.

Wir müssen Zola Zeit geben, sich zu erholen. Dann können wir mit den Impfungen beginnen. Die Ergebnisse der Blutuntersuchungen stehen noch aus. Ggf. sollte auch der Bauchraum noch geschallt werden.

Wenn Sie uns mit einer kleinen Spende unterstützen könnten, wäre das toll. Wir schätzen die Kosten auf ca. 300-400 Euro ein.

Elke Mührer, für das Team von „Ein Herz für Boxer e.V.“

 

Gespendet haben bisher

Fam.M.-Schönherr

K.Weidner

Fam.Staffa

K.Birkner

L.Brändli

G.Deußen

E.Kruse

420.-Euro

Wir bedanken uns ganz herzlich auch im Namen von Zola für die eingegangenen Spenden und beenden hiermit die Spendensammlung