«

»

Caruso

 

Spanier lernt schwäbisch…

…seit dem 13. Januar 2019 im kalten Süddeutschland angekommen macht Caruso täglich Fortschritte beim „Sprachkurs“.

Bislang kommt dem herzensguten Kerl so manche Ansprache noch etwas „spanisch“ vor – aber wir machen täglich mit viel Freude Fortschritte.

Liebe Grüße Frauchen & Caruso

 


 

Gentleman Boxer sucht nette Familie!

Zum neuen Jahr begrüße ich alle wahren Boxerfreunde! Mein Name ist Caruso, ein absoluter Gentleman Boxer, wie man sich erzählt!

Lieb und nett zu Jedermann – mit meinem Charme wickele ich alle um meine Pfoten.

Momentan lebe ich auf dem Boxerseniorenhof. Gemeinsam mit meiner Freundin Pina durfte ich hier einziehen.

Die bereits vorhandenen Boxer haben mich freundlich aufgenommen, so dass mir das Ankommen leicht gemacht wurde. Mein Dank gilt auch den netten Menschen, die mich in einer „Fahrkette“ quer durch Deutschland gefahren haben und das kurz vor Weihnachten, was nicht selbstverständlich ist!

Mir fehlen noch einige Kilos auf den Rippen, dann aber bin ich ein Muster von einem Deutschen Boxer! Gut, ich bin noch vollkupiert, aber wahre Boxerfreunde wird das genau so wenig stören, wie mich. Schaut mir einfach in die Augen und ihr werdet dahin schmelzen.

Fest steht, dass ich auf jeden Fall einen anderen Hund an meiner Seite brauche. Bislang habe ich immer mit Pina zusammen gelebt. Und Dank einer Tierschützerin, die sich Pina angenommen hatte, sind wir momentan wieder vereint. Natürlich wäre es eine Alternative, wenn ihr uns beide adoptieren würdet. Jedoch ist das kein Muss , solange wir beide nicht alleine sind.

Vielleicht nehmt ihr einfach mal Kontak zu meiner Ansprechpartnerin auf und dann sehen wir weiter. Was haltet ihr davon?

Gentleman Caruso wartet auf euch

 

 


 

Monate der Ungewissheit……

Ja, 12 Monate habe ich in einer Perrera auf Mallorca gewartet. Als gechipter Fundhund hat man es da nicht leicht.

Nach einer „normalen Frist“ erfolgt erst einmal eine offizielle Ausschreibung. Es könnte ja immer noch sein, dass sich der ehemalige Besitzer meldet. Warum das in meinem Fall so ewig gedauert hat, ist kaum nachvollziehbar.
Und niemand kann auch nur erahnen, wie ich mich dabei gefühlt habe.

Nun endlich durfte ich die Perrera verlassen………..abgemagert, verunsichert………und ich kann es immer noch nicht glauben.

Im Forum der Boxerhilfe wurde ich jetzt auf den Namen Caruso getauft und bin somit erst mal nicht mehr nur eine Nummer.

Auf meiner Pflegestelle bei Viviana erfahre ich, wie schön das Leben sein kann und wieviel Liebe und Geborgenheit mir gefehlt hat.

Nun lebe ich hier noch mit anderen Hunden zusammen. Das alleine ist schon wie ein Wunder für mich. Der nächste Schritt wird sein, dass ich in einigen Wochen eine richtige Familie mein eigen nennen darf.

Das bedeutet, Menschen werden kommen die nur mich lieben!? Es fehlt mir schwer das zu glauben; mir vorzustellen, wie das wohl sein wird!?

Eine Familie die mich liebevoll umsorgt. Einen eigenen weichen Schlafplatz, ein gefüllter Futternapf, Streicheleinheiten und Spaziergänge………

Für mich hört sich das alles wie ein Wunder an. Nun stelle ich euch die Frage, wer denn diesen Traum mit mir leben möchte?

Ich warte nun voller Vorfreude,

euer Caruso