«

»

Anton ehem. Faraon

 

Liebe Freunde!

Ich bin gut in Friedrichsdorf – mit einem kleinen Zwischenstop in Idstein – angekommen.

Habe auch schon Hundekontakte geschlossen und muß mich mit unserem Gasthund – spielt sich auf als sei er der Chef – noch 8 Tage begnügen.

Geht aber gut, wir freunden uns langsam richtig an. Er wollte mich erst nicht durch die Haustür lassen. Frauchen mußte ein Machtwort sprechen. Aber die Nacht haben wir friedlich in der Wohnung verbracht.

Der gestrige und heutige Hundespaziergang war Klasse.

Die letzten 10 m bis zur Gartentür durfte ich ohne Leine laufen, bin vor der Tür stehen geblieben, benötige doch mein Futter.

Mehr wenn ich mich eingelebt habe.

Grüße

Euer Faraon

 


15.06.19 Faraon ist gut in Deutschland angekommen

Liebe Boxerfreunde!

Hier meldet sich ein ganz trauriger Boxer, der sein Zuhause und seinen Freund verloren hat.
Frauchen musste uns beide abgeben, da sie nunmehr ganztägig arbeiten geht und wir manchmal bis zu 11 Stunden alleine waren.

Wir wurden getrennt. Mein kleiner Freund ist bei einem Tierschutzverein in Crevillente untergekommen und ich landete im Tierheim in Granada, bei Conny.

Sie ist sehr lieb mit mir, aber das ändert momentan nichts an meiner Trauer. Ich verstehe gerade die Welt nicht mehr……….. Auch ein großer Boxerjunge wie ich, kann dann ganz laut jammern!

Leider wird es auch noch einige Wochen dauern, bis ich reisen kann. Meine Impfungen müssen erst einmal erneuert werden. Man tut hier alles dafür, dass ich mich ein wenig wohler fühle.

Doch mir fehlt mein Kumpel und mein Frauchen……

Trotz alledem muss ich mich doch bei euch um ein Zuhause bewerben. Füllt doch bitte das Bewerbungsformular hierzu aus:
www.einherzfuerboxer.de/vermittlungs-pflegestellenantrag/

Die netten Damen vom Verein, melden sich dann bei euch um Weiteres zu besprechen.

Voller Trauer und Hoffnung,

Euer Faraon