«

»

Jonny (ehem. Harko)

Update 05.01.2021

Jonny wird ein „Für immer Herzboxer“

Paten für Jonny sind

S.Haake, Die Boxerhilfe, F.Fischer, J.Handke, H.Fischer, D.Zinke, P.Andre, Fam. Fröhlich, G.Kattenstroth

 

Spende E.Wende – 100.-Euro

Spende Familie Traulsen 50.-Euro

Weihnachtsspende 2019

Fam. Traulsen 50.-Euro

G.B.-Schamper 20.-Euro


Hallo Ihr Lieben, hier spricht der Jonny.

Wisst Ihr, dass ich der ärmste Hund der Welt bin? So versuche ich es den Menschen hier auf meiner neuen Pflegestelle zu vermitteln, und wisst Ihr was das Gemeinste daran ist?? Sie lachen mich dafür aus !

Da stehe ich nun in der Gegend rum, und winsele herzzerreissend vor mich hin, und die lachen….!
Silke macht mich dann öfter mal nach, und dann beweise ich Ihr, dass ich es immer noch etwas besser kann und noch besser, und noch besser… – dann lachen wieder alle.

Also… insgesamt geht es mir hier recht gut. Ich hab ne Menge Platz, und die Leute sind alle voll nett hier. Hab schon einige kennen gelernt. Silke sagt denen sehr genau, wie sie mit mir umgehen sollen, und dann fällt es mir auch leicht brav zu sein.

Ich möchte ja eigentlich gefallen, und gebe mir ordentlich Mühe, alles richtig zu machen.

Ok, manchmal muss ich ausprobieren, ob die Menschen auch wissen, von was sie reden. Dann kann es schon mal sein, dass ich prüfe, ob sie eine Grundstellung kennen. Ihr wisst schon…Hund sitzt links neben dem Knie des Menschen. Ich sitze dann manchmal ganz leise und zufällig rechts. Und wenn sie nix machen…. gut, dann weiss ich, sie kennen ihren Job nicht, und probiere ein bißchen mehr aus.

Silke sagt immer, ich sei ein Feinmechaniker. Das stimmt wohl. Mit grossen, groben Sachen oder Umgangsformen komme ich nicht zurecht.

Die leisen Töne, die Kleinigkeiten im Umgang weisen mir doch schon die Richtung. Ich kann halt irre gut beobachten und da sehe ich doch gleich, was ihr Menschen meint.

Wenn wir spielen muss ich halt manchmal gebremst werden. Ihr wisst ja, wir Boxer sind mit allerhand Temperament gesegnet. Aber ich lasse mich schon unterbrechen und bin dann wieder brav.

Ich war hier auch wirklich noch nie gegen jemanden böse oder unflätig und ich darf Silke ab und zu das Gesicht küssen. Aber nur wenn ich sehr ruhig und diszipliniert dabei bin.

Was gibt es noch über mich zu erzählen?

Ach ja, ich möchte gerne auch etwas bewachen dürfen. Nicht dass ich böse wäre, doch wenn sich nachts etwas regt, dann sage ich schon Bescheid. Das ist doch etwas Gutes, oder nicht?

Ansonsten bin ich munter und fidel und habe etwas zugenommen, aber Silke meint, das steht mir.

Nun Grüße ich euch ganz lieb, Euer Jonny

 

Steckbrief:

Name: Jonny

Rasse: Boxer

kastriert: ja

kupiert: ja

geb.lt.Impfpass: 15.10.12

Herkunft: Mallorca (Spanien)

Wesen: lieber Boxer, der Einfühlungsvermögen erfordert, Einzelhund, nicht katzenverträglich, keine Kinder

Standort: Boiensdorf/Niendorf

 

Reiseprofil:

Leishmaniose: negativ

Babesiose: negativ

Ehrlichiose: negativ

Filariose: negativ

Hepatozoonose: negativ

Anaplasmose: negativ

 

Kontakt: Christiane Handke
ch@einherzfuerboxer.de
 

 


 

Vom Pech verfolgt ……bin ich der Jonny (ehem. Harko)!!

8 Monate lang glaubte ich eine tolle Familie gefunden zu haben und auch die Nachkontrolle damals hat nichts Negatives berichten können.

Tja, leider habe ich mich wohl getäuscht…von einen auf den anderen Tag musste ich gehen.

Auf die Schnelle fand sich natürlich keine Pflegestelle, so dass ich erstmal vor Ort in eine Pension umziehen musste.
Dort wollte mich das“ Ein Herz für Boxer Team“ aber nicht lassen, weil keiner in der Nähe war, der sich um mich kümmern konnte.

So bin ich dann umgezogen in eine Pension nach Hagen, wo das geschulte Personal vor Ort mich nun seit mehreren Wochen betreut und ich regelmäßig Besuch von Christiane und Jörg bekomme, die mit mir tolle Waldspaziergänge machen, spielen oder schmusen.

Meinen Namen kannte ich zu Anfang nicht, findet Ihr das nicht auch komisch, dass „Hund“ nach 8 Monaten seinen Namen nicht kennt??? Auch bei Berührungen am Kopf habe ich mich immer weggeduckt und wenn mich jemand angefasst hat, bin ich immer zusammengezuckt.
Spielen…was ist das? Da konnte ich gar nichts mit anfangen!!

Schnell habe ich hier Vertrauen gefasst und jetzt stehen Kuscheln, Schmusen und Ohren schlecken ganz oben auf meiner täglichen todo-Liste. Tobe auch schon mal gern mit meiner Giraffe und meinem Quietscheschweini durch die Gegend.

Vielleicht könnt Ihr verstehen, dass ich neuen „Zweibeinern“ zunächst etwas skeptisch begegne und erstmal abchecken muss, mit wem ich es da zu tun habe. Mit unsicheren Menschen kann ich nämlich nicht viel anfangen…ich mag taffe Menschen mit Herz und Boxerverstand, die mir meinen Weg zeigen…dann bin ich ein toller Wegbegleiter und ein echter Herzensbrecher!

Natürlich muss ich auch noch ein wenig zur Schule, für meine Leinenführigkeit hat mir Christiane einen „blauen Brief“ geschrieben. Auch habe ich den sozialen Umgang mit Artgenossen noch nicht gelernt und gebe mich gerne etwas ruppig. Von daher wäre ein Einzelplatz für mich natürlich optimal.

Ruft doch einfach mal bei Christiane an und lasst Euch mehr berichten.
Euer Jonny

Paten für Jonny sind

S.Haake, Die Boxerhilfe, F.Fischer, A.Herder, J.Handke, H.Setz, D.Zinke, P.Andre, Fam. Fröhlich, G.Kattenstroth

Spende E.Wende – 100.-Euro

Spende Familie Traulsen 50.-Euro

Weihnachtsspende 2019

Fam. Traulsen 50.-Euro

G.B.-Schamper 20.-Euro

 

 

 

 


 

Aus meinem neuem Zuhause schicke ich Euch ganz liebe Grüße.Mir geht es hier prima und einen neuen Hundefreund habe ich hier auch.

Viele Boxerknutschi, Euer Johny

 


Eigentlich wurde ich Johny getauft und aus Perrera Llucmajor gerettet, aber in meiner deutschen Pflegestelle werde ich Harko gerufen, obwohl der Name ja keine Rolle spielt, oder?
Ich bin 8 Monate alt und ein lieber Kerl, ich gehe auf neue Menschen vorsichtig aber auch neugierig zu.
Mit anderen Hunden hab ich kein Problem solange ich sie begrüßen darf, wenn ich nicht an sie ran darf dann werde ich etwas „motzig“ bin aber gut händelbar.
Im Haus bin ich eher der ruhige Vertreter, natürlich brauche ich auch meine Spielstunde, wenn ich die hatte, dann lege ich mich ins Körbchen oder bei meinen Menschen und schlafe.
Bellen tu ich nur sehr selten und betteln kenne ich auch nicht!
Neue Dinge lerne ich sehr schnell.
An der Leine laufe ich auch gut und ich fahre für mein Leben gerne Auto und Trecker!
Aber trotzdem brauche ich noch Erziehung,bin ja schließlich noch jung und möchte mit meinen Menschen noch viel erleben.