Nano

 

 

Hallo, ich bin es, Nano!

Wollte euch nur mal mitteilen, das es mir hier in meinem neuen Zuhause richtig gut geht.

Von allen Seiten werde ich verwöhnt und bin in kurzer Zeit der Liebling meiner Familie geworden.

Jeder kuschelt und schmust mit mir (ich kann sie halt um den Finger wickeln ;)). Ich habe hier auch schon ganz viele Hundefreunde gefunden und freue mich immer darauf mit denen spielen zu dürfen.

Hier im Harz kann man auch super spazieren gehen und das Dorfleben finde ich sehr spannend, nur mit den Kühen und Pferden hier kann ich noch nicht viel anfangen, da werde ich immer sehr nervös, aber dann ist meine Familie ja bei mir.

Aber wird schon immer besser. Ich melde mich bald wieder bei euch.

Liebe Grüße, euer Nano

 


 

30.05.15 Nano ist gut in Deutschland angekommen

Nano wurde bei unseren Kollegen der Benjamin Mehnert Stiftung in Spanien abgegeben, da sein Herrchen an Schizophrenie erkrankt ist und in die staatliche Klinik eingewiesen werden musste.

In der Familie war niemand in der Lage, Nano ein artgerechtes Leben zu bieten.

Nano ist sehr verträglich und liebevoll. Er versteht gerade nicht, was passiert ist und trauert sehr um sein Herrchen.

Das Leben im Tierheim gefällt ihm überhaupt nicht. Er sehnt sich nach einer Familie.