Neron

Manchmal werden Wünsche wahr,
und so habe ich der Neron ein Traumzuhause gefunden, bei Menschen die wirklichen Boxerverstand besitzen!
Meine Leute sind extra für mich 1600 km gefahren. Das nenn ich mal Liebe!
Ich wohne nun in Bayern, dort wo es hohe Berge, frische Wiesen und gute Luft gibt! Meine Familie ist total überrascht, wie toll ich bin. Und ich kann euch bellen, ich fühle mich ebenfalls super wohl.
Frauchen folge ich auf Schritt und Tritt. Sie hat schon gesagt, dass sie nun viel Wasser gespart hat, denn das Waschen übernehme ich ab sofort.  Ich liebe es, ihr über das Gesicht zu schlecken und ihr so zu zeigen, wie gerne ich sie habe.
Ganz bestimmt melde ich mich immer mal wieder bei euch.
Bis dahin sag ich Servus,
euer Neron

 

 

Mit einem freundlichen „Wuff, Wuff“,

meldet sich der Neron nun hier und wirbt um eine Familie mit Boxerverstand!

Bei meiner Ankunft hier in Deutschland hatte ich nicht gerade Glück mit meiner Pflegestelle – die mich eigentlich sogar übernehmen wollten.

Ganze 3 Stunden Zeit hat man mir gegeben: Ankommen, alle Freunde und Bekannte gleichzeitig kennen lernen, Bekanntmachung mit dem vorhandenen kleinen Mix. Keine Zeit zum Verschnaufen.

Dann wurde schon beschlossen, der knurrt und schnappt; sofort musste ich weg………!

Hey! Könnt ihr euch vielleicht mal denken, wie Boxer sich nach einem stundenlangen Transport fühlt?

Fremde Menschen, neue Umgebung, vollkommen andere Gerüche und immer die Angst im Magen, was passiert jetzt?

Ich bin nur froh, dass ich bei der Rasselbande aufgenommen wurde, die genau wissen was in mir vorgeht und wie ich mich gerade fühle.

Dabei bin ich eine absolut treue Seele. Ich krieche förmlich in dich rein beim Schmusen, werfe mich auf den Rücken und liebe es, wenn du meinen Bauch krabbelst. Dabei grummele und Schnurre ich wie ein Kätzchen.

Zum Spielen lasse ich mich sofort auffordern, da kann ich dann auch mal ausgelassen werden und voller Übermut an deinen Fingern knabbern. Ein Draufgänger bin ich keinesfalls und auch nicht stürmisch.

Klare Kommandos sind mir nicht fremd, im Gegenteil. Ich setze alles direkt um und beherrsche alle nötigen Grundkommandos.

Auch Artgenossen sind mit herzlich willkommen. Das Leben im Rudel ist mir bekannt und ich bin in der Lage auch hier die Rangordnung anzuerkennen.

Ich suche also eine Familie, die mich in Ruhe ankommen läßt. Nette Kinder fände ich klasse und ganz wichtig, gutes Futter. Denn meine Figur ist wirklich noch ein Manko. So einige Kilos fehlen mir auf den Rippen.

Wer also einen treuen, liebevollen Wegbegleiter für sein Leben sucht, der ist bei mir absolut richtig. So, nun hetzt schnell an die Telefone, denn meine Pflegemama sagt, so ein Juwel wie mich, findet man nicht alle Tage!

Eurer Schmuseboy Neron

 

 

26.03.14 Neron ist gut in Deutschland angekommen!

Hier kommt Neron – der Clown unter den Boxern. So zumindest ist dies die Aussage unserer Auffangstation in Granada.

Neron liebt es Küsschen zu verteilen und zu schmusen. Mit seinen Rubin-Augen schaut er einem bis tief ins Herz.

Die zweite Leidenschaft ist das Ballspielen. Da kann er sich so richtig auslassen und dreht auch mal die ein oder andere Pirouette.

Wie dieser tolle lebenslustige Boxer in die Tötung kommen konnte ist wirklich fraglich.

Ganz bald kann Neron nach Deutschland kommen und wird hier sicherlich Menschen finden, die ihm genauso viel Freude und Liebe entgegen bringen, wie er ihnen.