Rocky

 

Jedes Töpfchen findet sein Deckelchen!

So kann ich der Rocky, euch heute auch endlich Grüße aus meinem Zuhause schicken!

Es hat echt lange gedauert, bis die passenden Menschen vor mir standen. Ich gebe ja zu, so ganz easy ist das mit mir nicht. Als kleiner ungeschliffener Rohdiamant, wollte ich immer gleich ALLES .

Meine Familie ist sehr konsequent mit mir und hat echt Ausdauer. Schon der erste Pluspunkt, denn das habe ich bisher noch nicht kennen gelernt.

Bislang hatte ich immer gleich das Sagen. Hier läuft das anders und mittlerweile komme ich zur Ruhe. Ich kann mich auf Herrchen verlassen und muss nicht mehr den großen Macker mimen. Tut Boxer ganz gut!

Endlich kann ich dann auch meine Streicheleinheiten genießen und die Spaziergänge werden langsam auch für mich interessant und entspannend.
Gemeinsam müssen wir noch vieles erarbeiten. Wir sind ein gutes Team und auf einem guten Weg!

Bestimmt berichte ich mal wieder von meinen Fortschritten, wo alle ganz schön stolz auf mich sind!

Bis bald,

Euer kleiner Chaot Rocky

 


 

 

05.08.14 Neues und neue Bilder von Rocky

HIIIIIIIIIIILFE! Warum will mich denn niemand?

Ihr habt mich in der Tat vergessen und das macht mich so unendlich traurig. Niemand interessiert sich für mich – nicht mal eine Pflegestelle scheint in Aussicht. Seit Monaten harre ich in der Pension bei Adam aus und frage mich: WARUM?

Gut, auch wenn ich eine Einzelstelle für mich suche und ich ein ganz klein wenig eigen bin, aber zu Menschen bin ich der allerliebste Boxer der Welt. Ich kuschele mich so richtig in meine Menschen hinein. Wenn meine Bezugspersonen hier bei mir sind, möchte ich sie gar nicht mehr gehen lassen.

Ich fühle mich so alleine und so ungeliebt. Gibt es denn überhaupt keine Menschen, die ein Sofa für mich bereit haben?

Das einzige was ihr bei mir beachten müßt, ich mag nicht gerne Unruhe und möchte alles jeden Tag gleich haben. Ihr Menschen bezeichnet euch dann als „Gewohnheitstier“ . Dann bin ich das wohl auch.
Wenn ich auch mein Zuhause und meine Menschen nicht mit anderen Artgenossen teilen will, so interessieren sie mich draussen nicht im geringsten!

Bitte bitte meldet euch doch und gebt mir wenigstens mal die Chance, dass wir uns kennenlernen!

Euer Trauerkloß, Rocky

Patin für Rocky

S.Haake

 

 


 

 

18.05.14 Neues und neue Bilder von Rocky
Habt ihr mich vergessen?
Hey – jetzt mal ehrlich. Schon seit Wochen warte ich, Boxer Rocky, nun in dieser dummen Hundepension, aber NIEMAND meldet sich für mich!
Leute, ich suche EUCH! Ich brauche EUCH!
Also mal ehrlich, natürlich bemüht man sich in der Pension um mich. Ich bekomme regelmäßig mein Futter, werde ausgeführt und ein paar wenige Streicheleinheiten. Mir reicht das nicht!
Ich vermisse so sehr MEINE Menschen, ein Sofa zum kuscheln…………………….. Wer könnte das nicht verstehen?
All dies durfte ich bereits in einer Pflegestelle kennen und lieben lernen. Doch dann änderten sich die Umstände dort und niemand fand sich, der sich meiner annahm. Seither warte ich!!
Gut, mit Artgenossen komme ich jetzt nicht wirklich klar.  Ganz bestimmt gibt es aber doch auch Boxer-Freunde, die sich nur einen einzigen Boxer wünschen. Ein echten Kumpel – MICH!
Ich suche Menschen, die mich einfach nur lieben, die mir meine Grenzen zeigen, mich in den Arm schließen!
Ist das zuviel??????????????
Meldet euch doch einfach mal bei meiner Ansprechpartnerin. Ich warte auf euch!
Euer Rocky

 


 

 

26.02.14 Neues und neue Bilder von Rocky

Jetzt meldet sich mal das Rippchen Rocky zu Wort!

Ich bin gut in Deutschland angekommen und ganz lieb von meinem Pflegefrauchen empfangen worden! Hier habe ich mich sofort wohlgefühlt und inhaliere alle Streicheleinheiten, die ich hier bekomme! Sowas hatte ich ja vorher nie!

Mein Futter bekomme ich mehrmals am Tag, weil ich ja noch so dünn bin! Mein Frauchen sagt, ich bin lieb, schmusig und schlau! Ich lerne sehr schnell, besonders, wenn man mich mit Leckerchen besticht! Ich habe mein Pflegefrauchen schon ganz feste ins Herz geschlossen und verstehe nicht, wenn sie mal zur der Tür rausgeht, dass sie ja gleich wiederkommt. Da bin ich dann immer ganz traurig und jammere und belle so vor mich hin, bis sie wieder da ist.

Geschlossene Türen mag ich auch nicht. Sind alle Türen auf, bin ich zufrieden und kann dann auch bei Frauchen vorm Bett schlafen. Da passe ich auch immer ganz dolle auf, dass sie nicht geklaut wird!

Hier ist noch alles so neu und fremd, dass ich immer ganz aufgeregt bin, wenn wir spazieren gehen! Fahrradfahrer sind mir suspekt, die versuche ich zu fangen! Wo gibt es denn sowas, das die Menschen nicht auf ihren eigenen Beinen laufen können!

Wenn fremde Menschen auf mich zukommen, bin ich immer ganz aufgeregt und springe gerne hoch, daran müssen wir noch arbeiten. Ganz so stubenrein bin ich leider noch nicht, das kenne ich ja durch mein Straßenleben nicht! Das ist mir immer voll peinlich, wenn ich nicht solange einhalten kann und es dann in die Wohnung geht! Man, das tut mir dann echt leid, weil ich genau weiß, dass Frauchen sich darüber nicht freut! Deshalb muss ich im Moment noch häufiger raus! Aber da bemühe ich mich! Das verspreche ich!! Hab ja deswegen auch immer ein schlechtes Gewissen und das sieht man mir an!

Was ich überhaupt nicht mag, ist, in einer Box eingesperrt zu werden! So eine Autobox ist mir sehr suspekt und da bekomme ich Angst! Mit viel Liebe und Leckerlies bekommt man das aber sicherlich hin! Auch würde ich mich freuen,  ausgelastet zu werden und eine Hundeschule fände ich auch super!

Da ich sicherlich ein supertoller Boxer werde, euch mit Schlabberküsschen und Liebe überschütten kann, hoffe ich, dass ihr euch nun ganz schnell in mich verliebt und zum Hörer greift!

Nehmt mich und ihr habt den besten Partner fürs Leben!

Bis in Kürze,  Euer Rocky

 


 

 

22.02.14 Rocky ist gut in Deutschland angekommen

Ein Anblick des Elends!

So wurde dieser junge Boxer in Granada aufgefunden und in die Protectora gebracht.

Knapp 15 Kilo wog er und die Mitarbeiter hatten zuerst keine Hoffnung, dass er es schaffen würde.

Mit einem viel Liebe und einem speziellen Aufbaufutter ist er nun auf dem Wege, ein prachtvoller Kerl zu werden.

Was Rocky nun zu seinem Glück fehlt, ist eine Familie, die ihn aufnimmt und ihm Sicherheit und Geborgenheit gibt.