«

»

Daliah ehem. Wendy

 

Ich bin auch in meinem neuen Zuhause angekommen…

Nachdem ich ja schon doppeltes Glück hatte, sollte es für mich noch besser werden, aber davon wusste ich ja noch nichts.
Nachdem ich lange in der Pflegestation war und dann noch wirklich lange Auto gefahren bin, nahm mich mein neues Herrchen in Empfang, und steckte mich wieder in ein Auto. Wir haben dann bei Freunden geschlafen, und dann musste ich schon wieder Auto fahren, aber ich fahre gern Auto, und mein neues Herrchen hat gesagt, das ist die Fahrt in mein neues Zuhause!

Und dann war es soweit, ich habe Rudi, einen wirklich sympathischen Boxerjungen kennengelernt, und auch Thea, eine sehr liebe alte Boxerdame, die auch von „Ein Herz für Boxer“ kommt, und natürlich auch mein neues Frauchen!

Aber erst war mir das alles viel zu viel an Eindrücken, und ich wollte nur meine Ruhe haben, und habe sehr deutlich gezeigt, wenn mir etwas zu viel oder einer von den Boxern zu nah war. Aber mein neues Herrchen und mein neues Frauchen sind ganz liebe, boxerverrückte und geduldige Menschen, und sie haben mir viel Zeit gegeben. Und sie rufen mich jetzt nicht mehr Wendy, sondern Daliah.

Inzwischen fühle ich mich sehr wohl hier, ich mag Rudi und Thea sehr gern, und habe viel Spaß mit ihnen, und sie sind wie große Geschwister für mich, und ich lerne jeden Tag etwas mehr von ihnen. Und ich darf hier fast alles (und wer mich kennt, der weiß, ich teste meine Grenzen aus), und ich werde umsorgt und geliebt, und ganz vorsichtig versuche ich, diese schönen Gefühle und Erfahrungen anzunehmen, und mein Leben endlich zu genießen.

Und mein Herrchen hat gesagt, hier passen alle auf mich auf, und mir wird hier nichts schlimmes mehr passieren, ich muss nur noch einfach Boxer sein. Ich bin glücklich, hier zu sein, man sieht es mir immer häufiger an, ich taue auf und komme an, und manchmal habe ich das Gefühl, schon richtig dazuzugehören, und Herrchen sagt, das tue ich ja auch.

Ich danke auch dem „Ein Herz für Boxer“ – Team, der Pflegestelle in Spanien, den Fahrern, und allen, die geholfen haben, mich in mein neues Zuhause zu bringen, hier kann ich ankommen.

Viele Boxerküsse von Daliah

 


 

+++RESERVIERT+++

17.05.2020 Wendy ist gut in Deutschland angekommen

Hallöchen!

Nun berichte ich dann auch kurz über mein doppeltes Glück. Davon, dass wir dem Tod von der Schippe gesprungen sind.
Ich bin Wendy und meine Freunde die ebenfalls gerettet wurden, sind Ada und Siru.

Momentan leben wir bei einer Freiwilligen, die uns gut und liebevoll versorgt!

Wenngleich wir nun alle noch länger warten müssen, bis unsere Ausreise in ein neues Zuhause erfolgen wird.

Auch ich bin eine eher zierliche Boxerhündin. Doch habe ich ein wenig mehr Power, als meine Freunde.

Bewerbungen wären auch jetzt bereits möglich , ja sogar wünschenswert: www.einherzfuerboxer.de/vermittlungs-pflegestellenantrag/

Zu mir gibt es noch einiges zu berichten. Nett, artig und sehr verschmust kann man mich bezeichnen. Doch kann ich auch so richtig aufdrehen und finde dann kein Ende im Spiel mehr. Ihr Menschen habt da so einen schönen Ausdruck: „Hummeln im Po“. Genau die richtige Beschreibung für mich!

Das Leben hat soviel zu bieten. Laßt es uns gemeinsam entdecken!

Eure kleine Hummel Wendy